E-Ladeinfrastruktur für bestehende Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen 2019 Link zur Förderung

Ziel des Förderungsprogramms ist die Nachrüstung von bestehenden Mehrwohnungshäuser mit Leitungsinfrastruktur als Grundvoraussetzungen zum Aufbau einer Gemeinschaftsanlage zum Laden von E-PKW und E-Zweiräder.

Förderungswerbende können natürliche und juristische Personen, die Allein-Eigentümer von Mehrwohnungshäusern sind, sowie Eigentümergemeinschaften (Mischnutzung mit Gewerbe ist zulässig) sein.

Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses und beträgt für E-PKW:

  • € 300,- pro erschlossenem Stellplatz
  • € 500,- pro erschlossenem Carsharing bzw. öffentlichem Ladeplatz
  • Im Fall der erforderlichen Verstärkung des Hausanschlusses bis inklusive Hausanschlusskasten zusätzlich € 200,- pro erschlossenem Stellplatz

Die Förderung von Maßnahmen für Pedelecs und E-Bikes beträgt:

  1. 50 % der förderungsfähigen Kosten , max. € 1.000,-- pro erschlossener Abstellanlage

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Vorarlberger Landesregierung - Abteilung Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten
Landhaus, 6900 Bregenz
energie@vorarlberg.at
https://vorarlberg.at/emobil

Siehe Förderungsrichtlinie.

Rechtsgrundlage

Förderungsrichtlinien E-Ladeinfrastruktur für bestehende Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen 2018 u. 2019
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Budgetiertes Volumen

0,1 Mio. Euro

Referenznummer

1044692