Vormodul Produktionsschule

Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die nach Beendigung ihrer Schullaufbahn einen stufenweisen Einstieg in weiterführende Ausbildungen benötigen.

Gefördert werden Träger, die mittels individuellem Coaching und Casemanagement Jugendliche beraten. Die Vormodule zeichnen sich dadurch aus, dass Jugendliche durch geringe Formalitäten und verminderte Anwesenheitszeiten schrittweise an die Projektteilnahme herangeführt werden.

Ziel ist die Teilnahme an der Produktionsschule (1036938 – Produktionsschule)oder die direkte Vermittlung in eine Lehre oder weiterführende Bildung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Sozialministeriumservice
https://www.sozialministeriumservice.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 10.06.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Rechtsgrundlage

§ 4 Ausbildungspflichtgesetz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

3.55 Mio. Euro

Wirkungsziele

Forcierung der Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt und in Folge dessen Senkung der Jugendarbeitslosigkeit.
Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt und in Folge dessen Senkung der Jugendarbeitslosigkeit.

Referenznummer

1045442