Inhalt

Arbeitsplatzförderung in der Landwirtschaft

Leistungsgegenstand

Gefördert werden landwirtschaftliche Betriebsführerinnen und Betriebsführer, die einen Angehörigen oder die Menschen mit psychosozialen Beeinträchtigungen hauptberuflich in ihrem Betrieb beschäftigen.

Leistungsgeber

  • Amt der oö. Landesregierung - Direktion LWLD - Abteilung Land- und Forstwirtschaft

Zuständigkeit

Amt der oö. Landesregierung - Direktion LWLD - Abteilung Land- und Forstwirtschaft

Tel.:(+43 732) 77 20-146 76

Fax: (+43 732) 77 20-211 798

e-Mail: lfw.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

  • Hauptberufliche Beschäftigung einer oder eines Angehörigen
  • Vollversicherung der bzw. des Angehörigen bei der Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Betriebsführer oder Betriebsführerin muss die Bedingungen für eine fachliche Eignung als Ausbildner im Sinne des Oö. land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetzes erfüllen.
    • Studium an der Universität für Bodenkultur in Wien oder einer Höheren land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalt oder
    • abgelegte land- und forstwirtschaftliche Meisterprüfung oder
    • Besuch eines Ausbilderlehrganges für Lehrberechtigte im Ausmaß von mind. 30 Stunden  oder
    • Betriebsführung seit mindestens 1. Jänner 1998
    • Ausnahme: Wenn der/die hauptberuflich beschäftigte Angehörige vor dem 1. Jänner des Bemessungsjahres das 18. Lebensjahr vollendet hat und 
      • Absolvent der Universität für Bodenkultur in Wien oder einer Höheren land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalt ist oder
      • bereits eine land- und forstwirtschaftliche Meisterprüfung abgelegt hat oder
      •  im Bemessungsjahr eine mindestens eintägige Fortbildungsveranstaltungen des LFI aus den Themenbereichen "Gesundheit und Persönlichkeit", "EDV und Technik", "Dienstleistungen und Einkommenskombination" besuchte.
  • Höchstalter des Angehörigen 27 Jahre

ODER

  • hauptberufliche Beschäftigung von Menschen mit psychosozialen
    Beeinträchtigungen
  • die Begleitung durch den Verein Immanuel
Zu beachten

Mit dem Förderansuchen erklärt der/die FörderwerberIn die Anerkennung der "Allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich".

Dem Datenaustausch mit der SVB wird zugestimmt.

Benötigte Unterlagen

Förderantrag, ev. LFI-Kursbestätigung

Termine und Fristen

Der Förderantrag muss bis 30. Juni des Folgejahres beim Land Oberösterreich eingelangt sein.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xchg/ooe/hs.xsl/14448_DEU_HTML.htm

www.verein-immanuel.at

Rechtsgrundlage
Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich idgF; Sonderrichtlinie zur Höfesicherung idgF
Kosten und Zahlungen

Höfesicherung:

Beihilfe in Höhe von 75 Euro bzw. 150 Euro je Monat

Verein Immanuel:

Beihilfe in Höhe von 300 Euro je Monat

Leistungskontrolle

Durch den Datenaustausch mit der SVB.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1021633

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung