Inhalt

Leistungsangebote/Förderungen zum Thema Menschen mit Behinderung

Kein Filter eingestellt

Seite1/2/3

Fähigkeitsorientierte Beschäftigung und berufliche Eingliederung

Förderung von Menschen mit Behinderung gem. § 2 Abs. 1 K-ChG, LGBl. 8/2010 idgF. in Tagesstätten und Beschäftigungswerkstätten sowie der Anlehre in Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Leistungsgeber:
Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Gebärdensprachdolmetschkosten

Für Gehörlose und hochgradig Schwerhörige können für berufliche Angelegenheiten  Gebärdensprachdolmetschkosten übernommen werden.

Leistungsgeber:
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Sektion IV
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Geschützte Arbeit

Hilfe durch geschützte Arbeit besteht darin, dass für den behinderten Menschen, der in einem integrativen Betrieb oder außerhalb eines integrativen Betriebes das volle kollektivvertragliche Entgelt erhält, dem Träger des integrativen Betriebes der Unterschied zwischen dem Wert der tatsächlichen Arbeitsleistung des behinderten Menschen und dem kollektivvertraglichen Arbeitsentgelt ersetzt wird, jedoch höchstens im Ausmaß von 65 % des Richtsatzes für Alleinstehende gemäß § 8 Abs. 1 Burgenländisches Sozialhilfegesetz 2000 (Landeszuschuss). In besonderen Härtefällen kann das Ausmaß des Landeszuschusses dem Richtsatz für Alleinstehende gemäß § 8 Abs. 1 Burgenländisches Sozialhilfegesetz 2000 entsprechen.

Leistungsgeber:
Land Burgenland
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Hilfe durch geschützte Arbeit, Niederösterreich

Hilfe durch geschützte Arbeit besteht in allen Maßnahmen, die erforderlich sind, damit Menschen mit besonderen Bedürfnissen auf dem Arbeitsmarkt mit Erfolg mit anderen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern konkurrieren können. Ziel ist die Integration ins Berufsleben und die Absicherung des Dienstverhältnisses. Nach der Besonderheit des Falles erfolgt die Hilfeleistung auf der Grundlage des Privatrechtes auf einem geschützten Arbeitsplatz oder in einem integrativen Betrieb. Geschützte Arbeitsplätze sind Arbeitsstellen für ArbeitnehmerInnen mit besonderen Bedürfnissen in Betrieben mit anderen ArbeitnehmerInnen. Integrative Betriebe sind Einrichtungen zur Bereitstellung von Arbeitsplätzen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die wegen Art und Schwere der Beeinträchtigung nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, bei denen aber eine wirtschaftlich vertretbare Mindestleistung vorliegt.

Die Leistung wird aufgrund eines Antrages der hilfesuchenden Person vom Land NÖ an den Dienstgeber ausbezahlt.

Leistungsgeber:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Finanzen, F1
Gültig bis:
unbegrenzt

Hilfen zur wirtschaftlichen Selbständigkeit für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung können zur Abgeltung der bei Gründung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit anfallenden und nachweisbaren Kosten Zuschüsse bis zur Höhe von 50 vH der Kosten, höchstens jedoch im Ausmaß der 100fachen Ausgleichstaxe (§ 9 Abs. 2 erster Satz BEinstG), gewährt werden.
Leistungsgeber:
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Sektion IV
Gültig bis:
unbegrenzt

Hilfe zur beruflichen Eingliederung, Niederösterreich

Im Rahmen dieser Hilfe wird ein Zuschuss zu den Kosten

  • für die Berufsorientierung (Abklärung für welche Tätigkeiten eine Person auf Grund ihrer Beeinträchtigung am ehesten geeignet ist, indem sie zu verschiedenen Beschäftigungen in einer entsprechenden Einrichtung herangezogen wird)
  • für die berufliche Ausbildung sowie für ein allfälliges Arbeitstraining (Hinführen zu einer erforderlichen Arbeitshaltung, Aneignung bestimmter Fähigkeiten) - für die Umschulung und Weiterbildung (Lehre, berufsorientierter Schulbesuch, Teilnahme an Lehrgängen, Einschulung am konkreten Arbeitsplatz)
  • sowie für die Erprobung am Arbeitsplatz (Beratung, Unterstützung und Motivation durch Fachkräfte am Arbeitsplatz)

gewährt.

Die Leistung wird aufgrund eines Antrages der hilfesuchenden Person vom Land NÖ an den Träger oder Dienstgeber ausbezahlt.

Leistungsgeber:
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Finanzen, F1
Gültig bis:
unbegrenzt

Hilfe zur Teilhabe für Menschen mit Behinderungen im Bundesland Salzburg - berufliche Teilhabe

Es werden die Kosten für die berufliche Ausbildung sowie für ein allfälliges Arbeitstraining für Menschen mit Behinderungen getragen.

Die Leistung wird durch Einrichtungen der Hilfe zur Teilhabe erbracht.

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Hilfe zur Teilhabe für Menschen mit Behinderungen im Bundesland Salzburg - Lohnkostenzuschüsse

Es werden Lohnkostenzuschüsse für jene Menschen mit Behinderungen gewährt, die wegen ihrer Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt mit Personen ohne Behinderungen nicht mit Erfolg konkurrieren können. Der Lohnkostenzuschuss gewährleistet ein zumindest kollektivvertraglich betriebsübliches Entgelt für die Beschäftigung in der Form, dass für den Dienstnehmer mit Behinderungen dem Arbeitgeber der Unterschied zwischen dem tatsächlichen Wert der Arbeitsleistung des Dienstnehmers mit Behinderungen und dem Arbeitsentgelt, höchstens jedoch 50 % vom Entgelt ersetzt werden.

Leistungsgeber:
Amt der Salzburger Landesregierung
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Integrationshilfe zur Teilhabe am Arbeitsleben

Menschen mit Behinderung werden von der Vorarlberger Landesregierung diverse Leistungen

  • zur Unterstützung
  • zur Vorbereitung auf die Arbeit am offenen Arbeitsmarkt und
  • für das Arbeitsverhältnis am offenen Arbeitsmarkt

gewährt.

Das Land Vorarlberg unterstützt im Bereich der Integrationshilfe überwiegend Einzelpersonen.

Leistungsgeber:
Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Gesellschaft, Soziales und Integration
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Integrierte Arbeitsgruppen

In der Integrierten Arbeitsgruppe werden Jugendliche (nach Beendigung der Schulzeit) und Erwachsene mit geistiger, körperlicher, mehrfacher oder Sinnesbehinderung bei der aktiven Teilnahme von produktiven und fallweise kreativen Arbeits- und Beschäftigungsprozessen mit Qualifizierungsmöglichkeiten nach der Leistungsfähigkeit und den Interessen der betreuten KlientInnen betreut. Durch lebenspraktisches Training, Förder- und Bildungsangebote wird die ganzheitliche Entwicklung unterstützt. Die Intensität der Unterstützungsleistung hat sich über die Übung und Anleitung bis hin zur kontinuierlichen Begleitung zu erstrecken und nach dem Grad der Beeinträchtigung zu richten.

Zielsetzung:

Die Schaffung und zur Verfügungsstellung sinnvoller Arbeits-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebote sowie fallweise die Entwicklung beruflicher Perspektiven und eine fundierte Berufswahlentscheidung.

Leistungsgeber:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 11 Soziales
Gültig bis:
unbegrenzt
Hinweis:
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.
Seite1/2/3

RSS Feed

nach oben