Transparenzdatenbank

Bitte aktivieren Sie JavaScript.

Logo
Logo
Logo
Inhalt

Arbeitnehmerförderung - Lehrlingsförderungszuschuss

Leistungsgegenstand

Die Förderung umfasst

  • Zuschüsse für Lehrlinge bzw. TeilnehmerInnen an Ausbildungsmaßnahmen gem. dem nationalen Aktionsplan für Beschäftigung und TeilnehmerInnen an Ausbildungsverhältnissen zur Vorbereitung einer Lehre
  • Zuschüsse an AbsolventInnen von berufsbildenden mittleren Schulen und allgemeinbildenden höheren Schulen, die einen Lehrberuf erlernen
  • Zuschüsse an Personen, die die Schulausbildung in höheren Schulstufen oben genannter Schulen oder berufsbildender höherer Schulen abbrechen und eine Lehrausbildung absolvieren

sofern sie aus besonders einkommensschwachen Familien stammen.

Voraussetzungen für die Leistungszuerkennung
  • Einkommensgrenzen des Lehrlings bzw. der Unterhaltsverpflichteten
  • Hauptwohnsitz im Burgenland
Verantwortliche Stelle(n) / Leistungsgeber
  • Land Burgenland
Details zum Leistungsangebot
  • Leistungsart: Förderungen/Transferzahlungen
  • Angebot ist abrufbar bis: unbegrenzt
Rechtsgrundlage
Burgenländisches Arbeitnehmerförderungsgesetz, LGBl.Nr. 36/1987, Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln im Rahmen des Burgenländischen Arbeitnehmerförderungsgesetzes
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Informationen über Termine und Fristen

Antragstellung spätestens 2 Monate nach Beginn des jeweiligen Lehrjahres

Informationen über Zuständigkeiten

Amt der burgenländischen Landesregierung, Abteilung 6 - Referat Förderwesen

Informationen zu (online) Formularen

siehe Link

Informationen über benötigte Unterlagen
  • Einkommensnachweis aller Unterhaltsverpflichteten (Antragsteller/in und Ehepartner/in bzw. Lebensgefährte/in)

Unselbständig Erwerbstätige: Jahreslohnzettel oder Lohn-/Einkommensteuerbescheid des Vorjahres Bezugsnachweis für Arbeitslosengeld, Krankengeld, Kinderbetreuungsgeld

Selbständig Erwerbstätige: Umsatz- und Einkommenssteuerbescheid

Nicht buchführende Land- oder Forstwirte: aktueller Einheitswertbescheid

  • Bestätigung des Finanzamtes über die Zuerkennung der Familienbeihilfe
  • Lehr- bzw. Ausbildungsvertrag (in Kopie)
  • Bestätigung des Lehrbetriebes Für die Bestätigung steht ein Formblatt als Beilage zum Antrag zur Verfügung: siehe Link
  • Bestätigung Bankverbindung Kopie der Bankomatkarte, Kontokarte (Vorder- und Rückseite) bzw. Bestätigung der Bank
  • Meldebestätigung
Informationen über Kosten und Zahlungen

vierteljährlich im Nachhinein

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1028760

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung