ELER 2023-2027: Ländliche Entwicklung - Ausgleichszulage Link zur Förderung

Das Leistungsangebot Ausgleichszulage umfasst die nationale Umsetzung der Maßnahme 71-01 "Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete". Ziel ist es, durch einen gezielten Einkommensausgleich gegenüber den Betrieben in Gunstlagen einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der flächendeckenden und standortangepassten landwirtschaftlichen Bewirtschaftung  in den aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligten Gebieten zu leisten.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Agrarmarkt Austria
https://ama.at/dfp/home

Rechtsgrundlage

Marktordnungsgesetz 2021; GAP-Strategieplan-Anwendungsverordnung; GAP-Strategieplan Österreich 2023-2027; Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft zur Gewährung von Zahlungen für aus naturbedingten oder anderen spezifischen Gründen benachteiligte Gebiete in der derzeit gültigen Fassung

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Budgetiertes Volumen

990 Mio. Euro

Wirkungsziele

Zukunftsraum Land - nachhaltige Entwicklung eines vitalen ländlichen Raumes sowie Sicherung einer effizienten, ressourcenschonenden, flächendeckenden landwirtschaftlichen Produktion und der in- und ausländischen Absatzmärkte

Referenznummer

1064286