Elektroumbauten für Notstromaggregate

Das Land Salzburg fördert Umbauten in der Elektroinstallation eines landwirtschaftlichen Betriebes, die es erlauben, ein Notstromaggregat zur Aufrechterhaltung der für den landwirtschaftlichen Betrieb notwendigen Maschinen und Geräte sowie technische Anlagen im Falle eines längeren Stromausfalles in das Hausleitungsnetz fachgerecht einzubinden.
Gefördert werden dabei die Umrüstungen und technischen Adaptierungen der Elektroinstallation (Notstrom Einspeisestelle) als Vorsorgemaßnahme für länger andauernde Stromausfälle.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 4: Lebensgrundlagen und Energie, Referat 4/07: Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Almen
Fanny-von-Lehnert-Strasse 1,
5020 Salzburg

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 24.01.2023)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

siehe Link

Kontrolle der erforderlichen Unterlagen

Vor-Ort Stichprobenkontrolle

Rechtsgrundlage

Richtlinie des Landes Salzburg zur Förderung von Elektroumbauten für Notstromaggregate

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1059195