Karriereförderung d. Jungen Akademie

  • Die Junge Akademie ist bestrebt, ihren Mitgliedern optimale Möglichkeiten zur Karriereförderung zukommen zu lassen, um sie für besondere wissenschaftliche Leistungen, für Führungsaufgaben und für die Lehrtätigkeit bestmöglich zu qualifizieren. Dies kann zum Beispiel durch Softskill-Seminare oder Einzelcoachings geschehen, ebenso durch die Unterstützung von wissenschaftlichen Aktivitäten und Forschungsprogrammen, die für die Karriereentwicklung zentral sind und nicht ohne weiteres anderweitig finanziert werden.
  • Mitglieder der Jungen Akademie können eine Karriereförderung bis zu maximal € 8.000,-  beantragen.
  • Die folgenden Leistungen können gefördert werden:
    • Maßnahmen zur akademischen Karriereentwicklung, die durch professionelle Wissenschaftsberater/innen zu folgenden Themen durchgeführt werden:
      • Einzelcoachings, die der Karriereplanung, wissenschaftlichen Neuorientierung und Vorbereitung von Hearings und Berufungsverfahren dienen 
      • Workshops zu Teambuilding, Konfliktmanagement im Team, Medientraining und Gender & Diversity.
    • Publikationsförderung, das heißt Druckkostenzuschüsse und Open Access Gebühren, die nicht oder nur teilweise durch andere Förderungen abgedeckt werden
    • Förderung von Pilotprojekten der Grundlagenforschung und Anschubfinanzierungen von Projektideen der Grundlagenforschung, z.B. durch
      • Literaturakquise
      • Werkverträge zur Datenerhebung
      • Material- und Servicekosten für Analysen/Messungen
      • Ankauf von unmittelbar benötigter technischer Ausstattung
    • Unterstützung von wissenschaftlichen Veranstaltungen – einschließlich Wissenschaftskommunikation und -vermittlung (z. B. Outreach, Vorträge, Workshops in Schulen), die durch Mitglieder der Jungen Akademie veranstaltet werden (Raummiete und Technik, Eventbetreuung, Reisekosten, Unterbringung, Catering, Bewerbungskosten). Für Reise- und Bewirtungskosten gelten sinngemäß die allgemeinen Regelungen der ÖAW.
    • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Beruf und familiären Verpflichtungen (z. B. Kinderbetreuungskosten, die im Zusammenhang mit Junge Akademie Aktivitäten entstehen und nicht auf zumutbare Weise vermeidbar sind).
  • Es sind nur jene Kosten förderwürdig, die vom beantragenden Mitglied der Jungen Akademie selbst getragen werden.
  • Mit Mitteln der Karriereförderung dürfen keine wirtschaftlichen Tätigkeiten finanziert, unterstützt oder gefördert werden. Die Karriereförderung dient ausschließlich der Förderung der konkreten Person, die sie beantragt.
  • Scheidet das geförderte Mitglied der Jungen Akademie (vorzeitig) aus der Jungen Akademie aus, hat es die geförderten Kosten anteilig zurückzuzahlen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Österreichische Akademie der Wissenschaften
01/51581-1281

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 24.01.2023)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Rechtsgrundlage

Richtlinien zur Vergabe von Karriereförderungen der Jungen Akademie

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

0.1 Mio. Euro

Wirkungsziele

Optimierung wissenschaftlicher Karrieren und Qualifikationen v. Mitgliedern d. Jungen Akademie

Referenznummer

1058700