Maßnahmen zur Stärkung von Mädchen und Frauen

Mit diesem Förderaufruf sollen Projekte, die zur Stärkung von Mädchen und Frauen in der digitalen Welt und Diversifizierung ihrer Ausbildungswege und Berufswahl mit Fokus auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik beitragen, finanziert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Bundeskanzleramt, Referat I/17a Förderungskontrolle UG 10
foerderkontrolle10@bka.gv.at

Bundeskanzleramt, Sektion Frauen und Gleichstellung
frauenprojektfoerderung@bka.gv.at

Förderhöhe

  • Mindestfördersumme: € 30.000,-
  • Förderung von bis zu 100 % der Gesamtkosten

Zahlungen

  • 90 % bei Förderung
  • 10 % nach durchgeführter Abrechnung

Abrechnung und Berichtslegung: bis spätestens 31. Jänner 2024 entsprechend dem Leitfaden für die Abrechnung von Förderungsmitteln für Frauenprojekte. Dieser ist Teil des zu unterfertigenden Antragsformulars und bildet einen integrierten Bestandteil des Fördervertrages. Berichtslegung entsprechend den Vorgaben in der Fördermitteilung.

Rechtsgrundlage

die Verordnung des Bundesministers für Finanzen über Allgemeine Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln BGBl. II Nr. 208/2014 (ARR 2014) sowie • Bundesgesetz über den Schutz personenbezogener Daten (Datenschutzgesetz - DSG) sowie • die Verordnung (EU) Nr. 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), ABl. Nr. L 119 vom 04.05.2016 S. 1 sowie • relevante nationale Gesetze, Verordnungen und allfällige Erlässe (wie zum Beispiel die RGV 1955 – Reisegebührenvorschrift, EStG 1988 – Einkommenssteuergesetz u.a.) in der jeweils geltenden Fassung, siehe auch Allgemeine Förderbedingungen als integrierter Bestandteil des Antragsformulars.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

2 Mio. Euro

Wirkungsziele

Verbesserung der umfassenden Gleichstellung einschließlich der ökonomischen Gleichstellung der Frauen, Weiterentwicklung der Antidiskriminierung und Eindämmung von Gewalt

Referenznummer

1058007