ARF - Soziale Unternehmen im Rahmen der Corona-Joboffensive

  • Die Träger (Gemeinnützige Beschäftigungsprojekte und Sozialökonomische Betriebe) stellen im Auftrag des AMS geschützte Arbeitsplätze zur Verfügung und bieten begleitend sozialpädagogische Betreuung sowie Qualifizierungsmöglichkeiten an.
  • Es wird ein Fördervertrag auf bis zu zwei Jahre abgeschlossen. Innerhalb dieses Zeitraums entstandene Personal- und Sachkosten sind Gegenstand der Förderung.
  • Gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung vermitteln die Teilnehmenden an "Beschäftigerbetriebe".
  • Im Rahmen von Förderverträgen erbringen die Träger die beschriebenen arbeitsmarktpolitischen Dienstleistungen.

Hinweis: Finanziert von der Europäischen Union – NextGeneration EU

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Arbeitsmarktservice
https://www.ams.at

Rechtsgrundlage

§ 34 Arbeitsmarktservicegesetz BGBl. Nr. 313/1994 idgF in Verbindung mit den dazu erlassenen Förderrichtlinien des AMS

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht begrenzt

Wirkungsziele

Erhöhung der Erwerbsbeteiligung, Senkung der Arbeitslosigkeit und Reduktion der Langzeitbeschäftigungslosigkeit

Referenznummer

1057454