Digitale Technologien

Der Fokus liegt auf der Weiterentwicklung von Digitalen Technologien und dem Vorstoß in neue Forschungsthemen im Bereich der Digitalen Technologien, unabhängig von Anwendungssektoren.  Dazu bedarf es flexibler, kooperativ-kreativer Ökosysteme, in denen eine Vielfalt verschiedener Akteure zusammenarbeitet. Mit der verstärkten Einbindung von verschiedensten Disziplinen sollen zudem nachhaltige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen wie den Demografischen Wandel und Klimawandel gefunden werden. Durch die nationalen Förderungen sollen die Unternehmen und Forschungseinrichtungen nationale und internationale Sichtbarkeit erlangen und vermehrt in einschlägigen europäischen Programmen und Initiativen wie z.B. Horizon Europe, European Partnerships teilnehmen.

Folgende Projektarten werden für die Vergabe von Förderungen herangezogen:

  • Einstiegsprojekte: Ausloten von Forschungs-und Entwicklungsthemen bzw. Innovationsoptionen und erste projektvorbereitende Schritte
  • FEI-Projekte: Konkrete F&E-Projekte von der orientierten Grundlagenforschung bis zu marktnahen Entwicklungs- und Innovationsprojekten
  • Strukturprojekte: Aufbau und Verbesserung von Strukturen und Infrastrukturen für Forschung und Innovation
  • Personen: Förderung von Nachwuchs, Qualifizierung von F&E-Mitarbeitende, Verbesserung von Chancengleichheit

Darüber hinaus können Forschungsaufträge beauftragt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH - FFG
Sensengasse 1, 1090 Wien
+43 (0)5 7755-0
foerderservice@ffg.at
https://www.ffg.at

Rechtsgrundlage

Richtlinie für die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH zur Förderung von Forschung, Technologie, Entwicklung und Innovation zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen (FFG-Missionen-Richtlinie) – Förderungsentscheidung: Delegation an FFG
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

89.338 Mio. Euro

Wirkungsziele

Steigerung der Forschungs-, Technologie- und Innovations-Intensität (FTI-Intensität) des österreichischen Unternehmenssektors

Referenznummer

1056548