Migration Externe Dimension

Gefördert werden Projekte vor Ort, in den Herkunftsstaaten von Migranten und in Transitstaaten, mit dem übergeordneten Ziel, irreguläre Migration möglichst hintanzuhalten. Durch das BMI finanziert werden:

  • Maßnahmen in Drittstaaten, durch die Perspektiven für Migrantinnen und Migranten in Drittstaaten geschaffen werden,
  • Bildungsmaßnahmen und Versorgungsmaßnahmen in Erstaufnahmestaaten oder Transitstaaten, mit besonderem Augenmerk auf das Kindeswohl,
  • Informationsmaßnahmen, um irregulärer Migration entgegenzuwirken,
  • Trainingsmaßnahmen für drittstaatliche Behörden für ein besseres Migrationsmanagement.

Träger dieser Maßnahmen sollen Nichtregierungsorganisationen sein.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Bundesministerium für Inneres, Abteilung V/4
Minoritenplatz 9
+4301531262785
BMI V/4@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres, Sektion V, Abteilung 4- Förderungen
Minoritenplatz 9
+4301531262785
BMI V/4@bmi.gv.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 22.11.2022)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Rechtsgrundlage

Sonderrichtlinie für Förderungen betreffend Externe Dimension
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

5 Mio. Euro

Wirkungsziele

Sicherstellung eines geordneten, rechtsstaatlichen Vollzugs und eines qualitativ hochwertigen Managements in den Bereichen Asyl und Fremdenwesen, um auch insbesondere für vulnerable Personengruppen aus Krisengebieten wie Frauen und Minder-jährige entsprechenden Schutz gewährleisteten zu können.
Irreguläre Migration möglichst hintanzuhalten

Referenznummer

1056092