Integrierte Psychiatrische Versorgung

  • Im Rahmen dieser Maßnahme wird der Aufbau einer integrierten psychiatrischen Versorgung an folgenden Kliniken gefördert:
    • Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an der Christian Doppler-Klinik
    • Kardinal-Schwarzenberg-Klinikums, Abteilung für Psychiatrie
  • Auf Basis des Konzepts „Integrierte Versorgung – Salzburger Modell“ werden stufenweise integrative und sektorenübergreifende Behandlungsnetzwerke aufgebaut, deren Kernelemente spezialisierte Teams, sog. „Assertive Community Treatment Teams“ sind.
  • Diese spezialisierten Teams sollen multiprofessionelle und wohnortnahe Behandlungen für Patientinnen und Patienten mit schweren psychischen Erkrankungen anbieten. Die Ziele der Behandlung werden gemeinsam mit den Betroffenen erarbeitet und vereinbart. Vorgesehen ist die Versorgung von Patientinnen und Patienten der Region Salzburg Stadt und Salzburg Land. (Versorgungsregion Nord)
  • Schwerpunktzielgruppe sind Menschen mit schweren, insbesondere chronischen psychischen Erkrankungen, die eine komplexe Behandlung benötigen, die stationäre Behandlungen häufig in Anspruch nehmen und für das bestehende psychosoziale Angebot wenig bis gar nicht erreichbar sind.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 9, Gesundheit
gesundheit@salzburg.gv.at

Rechtsgrundlage

Beschluss der Salzburger Landesregierung vom 25. 10. 2021, Zahl 20011-RU/2021/204-2021

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

0.77 Mio. Euro

Referenznummer

1056068