Umweltförderung - Photovoltaik-Kleinstanlagen für Balkone

Die Stadt Graz fördert die Errichtung von Photovoltaik-Kleinstanlagen für die Montage auf Balkonen.

Förderungsart:

Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren einmaligen Investitionszuschusses ausbezahlt.

Förderungshöhe:

Die Förderung von Kleinst-Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung bis max. 800 Wp und deren Inbetriebnahme beträgt 60 % der förderfähigen Kosten, jedoch max. 600 Euro.

Für die Inbetriebnahme der Anlage durch eine Elektro-Fachkraft wird der Rechnungsbetrag bis max. 150 Euro anerkannt.

Dieser Antrag steht sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Grazer Energieagentur Ges.m.b.H.
8010 Graz, Kaiserfeldgasse 13/1
0316 811-848-0
klimafonds@grazer-ea.at
https://www.grazer-ea.at/projekte/photovoltaik-foerderungen/

Landeshauptstadt Graz, MA 23 - Umweltamt
8011 Graz, Amtshaus, Schmiedgasse 26
0316 872 4328
energie@stadt.graz.at

Die Antragstellung ist kostenfrei.

Leistungskontrolle:

Abfrage der Förderstelle in elektronischen Registern (Melderegister, Firmenbuch, Unternehmensregister etc.) gem. § 17 Abs. 2 E-Government-Gesetz

Abrechnungskontrolle:

Gemäß der Allgemeinen Förderungsrichtlinie der Landeshauptstadt Graz vom 11.04.2019, GZ.: Präs-020864/2017/0002.

Rechtsgrundlage

Richtlinie des Gemeinderates vom 29.04.2021, A10/BD-085394/2019/0043_2, für die Förderung von Photovoltaik-Anlagen (SolarEnergieDach). Erlassen auf Grund des § 45 Abs. 2 Z 25 des Statutes der Landeshauptstadt Graz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1056035