doc.funds Link zur Förderung

Das Förderprogramm "doc.funds" unterstützt die wissenschaftliche bzw. künstlerisch-wissenschaftliche Ausbildung von DoktorandInnen im Rahmen bestehender, strukturierter Doktoratsprogramme. Das Programm sieht vor, Zuschüsse zu strukturierten Doktoratsprogrammen, die zumindest seit zwei Jahren bestehen, zu vergeben. Eine „On-Top-Finanzierung“ je DoktorandIn für max. vier Jahre kann beantragt werden. Hierzu zählen Personalkosten gem. den Personalkostensätzen des FWF, Kosten für ausbildungsbezogene Leistungen und 5 % allgemeine Projektkosten. 

Dieser Antrag steht folgenden Zielgruppen zur Verfügung:
  • Unternehmen
  • Non-Profit-Organisationen
  • Öffentlichen Einrichtungen

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
Georg-Coch-Platz 2,
1010 Wien
+43 1 505 67 40
office@fwf.ac.at
http://www.fwf.ac.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 03.06.2024)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Weitere Informationen und Antragsunterlagen: www.fwf.ac.at

doc.funds (fwf.ac.at)

Rechtsgrundlage

§ 11 Forschungs- und Technologieförderungsgesetz, Förderrichtlinien gemäß § 15 FTFG
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Budgetiertes Volumen

10 Mio. Euro

Wirkungsziele

Unterstützung von Forscherinnen und Forschern bei der Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Grundlagenforschung

Referenznummer

1055920