COVID-19 Abwicklungskosten für Impfungen der öffentlichen Verwaltung

Anlässlich der COVID-19-Pandemie wurden SarsCov2-Impfungen für die öffentliche Verwaltung in eigenen Impfstraßen der Bundesministerien angeboten. Im Zuge der Durchführung der Impfung kam es zu Abwicklungskosten.

Zu den Abwicklungskosten der Impfstraßen zählen sowohl Hygienematerial, als auch die Anmietung der für den Aufbau der Impfstraßen notwendigen Strukturen und Gerätschaften. 

Weiters werden auch Personalkosten im Zusammenhang mit der Impfung für Bedienstete der Bundesministerien bzw. für Mitarbeiterinnen von nachgeordneten Dienststellen im Rahmen der Impfstraßen der Bundesministerien in dieser COVID-19-Maßnahme abgebildet.

Rechtsgrundlage

§ 3 Abs. 1 Bundes-Bedienstetengesetz

Leistungsart

übrige Leistungen - COVID-19

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht bekannt

Wirkungsziele

Bewältigung der COVID-19-Krise durch die Bereitstellung der Impfung

Referenznummer

1055813