Kindererholungsaktion der Stadt Graz

Die Stadt Graz unterstützt Familien, die sich aufgrund der Einkommenssituation die Teilnahme ihrer Kinder an Erholungsturnussen (Feriencamps) nicht leisten können.

Unterstützt wird die Teilnahme von Kindern an Kindererholungsaktionen, welche Übernachtungen beinhalten: 

maximale Förderhöhe für Turnusse bis zu 7 Tagen: € 266,00
maximale Förderhöhe für 8 - bis 14-tägige Turnusse: € 492,00
maximale Förderhöhe für 3-wöchige Turnusse: € 564,00

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Landeshauptstadt Graz, MA 6 - Amt für Jugend und Familie
8011 Graz, Kaiserfeldgasse 25
0316 872 3190
jugendamt@stadt.graz.at
https://www.graz.at/cms/beitrag/10165754/7752318/Feriencamps_Angebote_und_Zuschuesse.html

  • Die Beantragung ist kostenlos und erfolgt durch Eltern von Kindern in Graz.
  • Die Auszahlung der Förderung erfolgt durch Beitragsermäßigung im verkürzten Zahlungsweg über die Feriencamp-Anbieter.
  • Das genaue Datum ab welchem Anträge für Kindererholungszuschüsse eingereicht werden können wird auf der Homepage der Stadt Graz ersichtlich gemacht.
  • Jede/r Antragsteller/in erhält im Zuge der Antragstellung (persönlich, digital bzw. per Post) zur Reihung des Ansuchens eine Zählkarte.

ZMR-Abfrage. Vollständige Abfrage von Einkommensdaten. Belegkontrolle.

Rechtsgrundlage

Richtlinie des Gemeinderates vom 14.03.2019, GZ.: A6-002335/2003/0115, in der Fassung vom 25.03.2021 für die Kindererholungsaktion der Stadt Graz. Auf Grund § 45 Abs 2 Z 25 Statut der Landeshauptstadt Graz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht begrenzt

Wirkungsziele

Wirkungsziel 1: Finanzielle Unterstützung für Familien mit geringem Einkommen. Wirkungsziel 2: Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Verkürzter Zahlungsweg
    Die Auszahlung der Förderung erfolgt durch Beitragsermäßigung im verkürzten Zahlungsweg über die Feriencamp-Anbieter.

Referenznummer

1055516