Basisbildungsmaßnahmen im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung

Basisbildung für Personen mit keiner oder wenig Schulbildung. Erwerb von Grundkompetenzen in der Deutschen Sprache, Mathematik, IKT, Citizenship etc. mit dem Ziel, die Chancen am Arbeitsmarkt bzw. die Möglichkeit zur Partizipation an gesellschaftlichen Prozessen zu erhöhen. Eine Förderung ist nur für akkreditierte Bildungseinrichtungen möglich.

Zur Zielgruppe des Programmbereichs Basisbildung zählen in Österreich wohnhafte Jugendliche ab vollendetem 15. Lebensjahr sowie Erwachsene mit Basisbildungsbedarf, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Erstsprache und eventuell vorliegender Schulabschlüsse.

Fördercalls werden auf der Homepage www.erwachsenenbildung.at veröffentlicht und die bisherigen akkriditierten Bildungseinrichtungen zur Beteiligung eingeladen.

Die Förderungen werden in Abstimmung mit dem Land vom Bund gewährt. Der Fördervertrag wird zwischen Bund und Bildungseinrichtungen geschlossen. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls durch den Bund. Die Fördermittel setzen sich zu 50% von EU und jeweils zu 25% von Bund und Land zusammen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Stadt Wien - Integration und Diversität (MA 17)
01/4000-81580
post@ma17.wien.gv.at
https://www.wien.gv.at/kontakte/ma17/

Rechtsgrundlage

§15a Vereinbarung zwischen Bund und Land; Wiener Stadtverfassung; Gemeinderatsbeschluss

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1055359