Modernisierung von Kabel-TV-Netzwerken für ultraschnelles Breitband-Internet

Gegenstand der Förderung sind die einmaligen Kosten für die Modernisierung bestehender Kabel-TV-Netze mit Internettauglichkeit zur Errichtung und Herstellung von ultraschnellen Breitband-Internet-Anschlüssen.

Gefördert werden

  • Modernisierung von Headends inklusive erforderlicher Netzwerk-/CMTS-Komponenten,
  • Modernisierung der Anbindung (per Glasfaser) des Kabel-TV-Providers an POPs bzw. die Anbindung von Kabel-TV-Headends,
  • Modernisierung des Kabel-TV-Netzes zur Realisierung einer FTTC-, FTTB- bzw. FTTH-Versorgung einschließlich der Hochrüstung von Leitungen in bestehenden Leitungswegen,
  • max. 40% Neuerrichtungsanteil bei Leitungswegen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft und Forschung
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
0732/7720-15121
wi.post@ooe.gv.at
https://www.land-oberoesterreich.gv.at

Die Förderanträge sind gebührenfrei.

  • Die erforderlichen Endabrechnungsunterlagen bestehen aus Endbericht mit Fotodokumentation, Originalrechnungen und Zahlungsbelegen, Rechnungszusammenstellung unter Verwendung eines von der Förderstelle zur Verfügung gestellten Formulars, SOLL-IST-Vergleich und detailliertem Netzinfrastrukturplan als GIS-Datei (KML-Dateiformat).
  • Nach Einlangen der vollständigen Förderabrechnung erfolgt die formale und sachliche Prüfung.

Rechtsgrundlage

Richtlinie des Landes Oberösterreich Modernisierung von Kabel-TV-Netzwerken für ultraschnelles Breitband-Internet Zeitraum 01.04.2021 - 31.12.2022; Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich i.d.g.F.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

3 Mio. Euro

Wirkungsziele

Höhere Internet-Bandbreiten durch modernisierte Kabel-TV-Netzwerke

Referenznummer

1055169