Flächenwirtschaftliche Maßnahmen zum Schutz vor Naturgefahren

Im Zuge dieser Förderung werden folgende Maßnahmen gefördert:

  • Waldbauliche Maßnahmen (Verjüngungseinleitung, Aufforstung, Bestandespflege, Bodenvorbereitung, Forstschutz etc.)
  • Einfache technische Maßnahmen (Schutznetze, Schutz gegen Schneeschub, Infrastruktur etc.)

zur Erhaltung und Schaffung schutzfunktionaler Waldbestände.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Land Tirol, Abteilung Forstorganisation
Bürgerstrasse 36
6020 Innsbruck
+43 512 508 4502
forstorganisation@tirol.gv.at
https://www.tirol.gv.at/umwelt/wald/foerderung/foerderung-wald/

Anrechenbare Kosten sind

  • Pauschalen,
  • Eigenleistungen,
  • Sachleistungen und
  • Sachkosten.

Bei Abrechnung über Kosten sind entsprechende Vergleichsangebote vorzulegen.

Vor-Ort-Kontrollen durch die zuständige Bezirksforstinspektion

Rechtsgrundlage

Wasserbautenförderungsgesetz 1985, Richtlinie für die Förderung der Forstwirtschaft durch das Land Tirol; Bote für Tirol vom 17.09.2009 Forstlicher Förderungskatalog in der jeweils gültigen Fassung mit Beschluss Landesförderungskonferenz Allgemeine Förderrichtlinie des Landes Tirol
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht begrenzt

Wirkungsziele

Schutz vor Naturgefahren und dem Klimawandel

Referenznummer

1054998