Stipendien der Stadt Wien im Bereich Literatur Link zur Förderung

  • Elias-Canetti-Stipendium:

Die Stadt Wien Kultur fördert die Fertigstellung größerer literarischer Arbeiten auf die Dauer von jeweils einem Jahr, mit der Möglichkeit der Verlängerung bis zu 3 Jahren in der Höhe von jeweils 18.000 Euro jährlich. Dadurch soll ermöglicht werden, dass sich Autor*innen, die bereits ein repräsentatives Werkverzeichnis vorweisen können, über einen längeren Zeitraum hinweg ausschließlich und ohne materielle Sorge auf ihre schriftstellerische Arbeit konzentrieren können. Jährlich werden 4 Stipendien vergeben.

  • Projektstipendium Literatur:

Die Stadt Wien Kultur fördert die Fertigstellung schriftstellerischer Projekte (Prosa, Lyrik, Dramatik, Essayistik) mittels 50 Projektstipendien für Literatur in der Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Stadt Wien - Kultur (MA 7)
1080 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 5
+43 1 4000 8007
post@ma07.wien.gv.at
https://www.wien.gv.at/kultur/abteilung/

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 07.02.2024)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Rechtsgrundlage

jährliche Gemeinderatsbeschlüsse oder jährliche Beschlüsse des Gemeinderatsausschusses für Kultur und Wissenschaft; Richtlinien der Stadt Wien Kultur mit der GZ 604142-2023 (bzw. die GKU 624608-2023) beschlossen am 20.6.2023 vom Gemeinderat
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Referenznummer

1054683