COVID-19 Investivpaket OÖ Plan für Kulturvereine und –institutionen

Als Hilfestellung können Kulturvereine und -institutionen für Maßnahmen, die der Bewältigung der COVID-19-Pandemie dienen, eine Förderung für investive Maßnahmen beantragen. Das Investivpaket ist Teil des Maßnahmenpakets Oberösterreich-Plus und dient als Impuls und Starthilfe für die Jahre 2021 und 2022.

Im Rahmen des Investivpakets können gefördert werden:

  • Maßnahmen zur Digitalisierung bzw. Ausweitung des digitalen Angebots, z.B.: Ankauf von Soft- und Hardware, etc.
  • Maßnahmen zur Wartung, Erneuerung und notwendigen Modernisierung von Veranstaltungstechnik, z.B.: Ton- und Lichttechnik, Projektoren etc.
  • bauliche Maßnahmen im Sinne der Bewältigung der Krise oder zur Erfüllung behördlicher Auflagen den Veranstaltungsbetrieb betreffend (z.B. Einbau von Plexiglasscheiben, Ankauf von Desinfektionsspendern, Lüftung, Adaptionen des Zuschauerraums, etc.).
  • Derartige Maßnahmen sind im Rahmen des Investivpakets auch rückwirkend ab März 2020 förderbar, im Sinne einer Wiederherstellung aufgelöster Rücklagen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Kultur und Gesellschaft, Abteilung Kultur
Promenade 37, 4021 Linz
0732 7720 15490
k.post@ooe.gv.at
https://www.land-oberoesterreich.gv.at/kultur.htm

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/237457.htm

Rechtsgrundlage

Oö. Kulturförderungsgesetz (Gesetz vom 2.10.1987 über die Förderung der Kultur in Oberösterreich i.d.g.F.), Allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich idgF; Beschluss der oö. Landesregierung vom 4.5.2020 und vom 22.6.2020
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

13 Mio. Euro

Referenznummer

1054501