ESPRIT-Programm („Early-Stage-Programme: Research–Innovation–Training“)

Kurzbeschreibung
Das ESPRIT-Programm („Early-Stage-Programme: Research–Innovation–Training“) zielt darauf ab, die besten und kreativsten Wissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland zu gewinnen und Österreichs Forschungsstätten mit Forschungsprojekten von exzellenter Qualität zu stärken. Darüber hinaus ist ESPRIT darauf ausgerichtet, den Förderungsbedarf von Postdocs aus allen Wissenschaftsfeldern in einem gemeinsamen Programm zu adressieren, um sie unabhängig von ihrer Disziplin bestmöglich an Österreichs Universitäten und Forschungsstätten zu verankern. Die Frauenförderung ist ebenfalls ein wichtiges Programmziel.

Zielsetzung
ESPRIT dient der Karriereförderung von Forschenden aller Fachdisziplinen mittels Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojektes als ProjektleiterIn. Der/Die ProjektleiterIn wird in seiner/ihrer Kompetenz- und Karriereentwicklung von einem/einer MentorIn unterstützt.

  • Förderung exzellenter, innovativer Forschung;
  • Halten, Gewinnen und Wiedergewinnen herausragender Wissenschaftler/innen und somit die Stärkung der österreichischen Forschungsstätten;
  • Förderung exzellenter Frauen in der Wissenschaft;
  • Karriere- und Kompetenzentwicklung;
  • Stärkung der Karriereperspektiven

Dieser Antrag steht sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)
Sensengasse 1, 1090 Wien
https://www.fwf.ac.at

Programminformationen: www.fwf.ac.at

Rechtsgrundlage

§ 11 Forschungs- und Technologieförderungsgesetz, Förderrichtlinien gemäß § 15 FTFG
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

20 Mio. Euro

Wirkungsziele

Finanzierung von international hochkompetitiver Grundlagenforschung an universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Österreich

Referenznummer

1054154