COVID-19: Fixkostenzuschuss für Skigebiete

  • Ziel dieser Unterstützungsmaßnahme ist es, die Zahlungsfähigkeit und Überbrückung von Liquiditätsschwierigkeiten von Skigebieten mit Standort Tirol im Zusammenhang mit der Ausbreitung von Covid-19 zu erhalten.
  • Förderungsnehmer können Skigebiete sein, deren Betriebsstandort in Tirol liegt und die direkt oder indirekt im alleinigen bzw. mehrheitlichen öffentlichen Eigentum von Gebietskörperschaften und sonstigen Einrichtungen öffentlichen Rechts stehen und für die nächsten zwei Jahre auch bleiben.
  • Betreiber, die Anspruch auf eine Unterstützung aus den Härtefallfonds des Bundes oder Anspruch auf den Fixkostenzuschuss des Bundes haben, können hier nicht gefördert werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Land Tirol, Abteilung Wirtschaftsförderung und Fördertransparenz
Heiliggeiststraße 7
6020 Innsbruck

Rechtsgrundlage

Richtlinie "Tiroler Corona-Fixkostenzuschuss für Skigebiete im öffentlichen Eigentum"
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

3 Mio. Euro

Referenznummer

1051721