COVID-19 Loipenförderung

  • Die COVID19-Pandemie hat den gesamten Tiroler Wirtschaftskreislauf umfassend beeinträchtigt. Ziel der Konjunkturoffensive 2020/21 ist die Unterstützung von Vorhaben, durch die entsprechende Anreize für ein nachhaltiges Wachstum und die Sicherung bzw. Schaffung von Arbeitsplätzen in Tirol erreicht werden.

  • Im Rahmen dieser Förderungsaktion sollen wesentliche Verbesserungen des Tiroler Loipennetzes gefördert werden, die deren Angebot und damit auch deren Wirtschaftlichkeit wesentlich verbessern. Eine Förderung kann nur erfolgen, wenn die gegenständlichen Investitionen in solche Verbesserungsmaßnahmen im Sinne der kommunalen bzw. regionalen Entwicklung getätigt werden.

  • Gefördert werden wesentliche Verbesserungsmaßnahmen in Langlaufloipen, die für die Region von nachhaltigem Nutzen sind.
  • Vorhaben können nur gefördert werden, wenn die Voraussetzungen des Tiroler Loipen-Gütesiegels erfüllt werden bzw. nach Abschluss des Förderprojekts erreicht werden.
  • Förderungsnehmer können Gemeinden, Gemeindeverbände, Tourismusverbände und Vereine sein.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Land Tirol, Abteilung Wirtschaftsförderung und Fördertransparenz
Heiliggeiststraße 7, 6020 Innsbruck

Rechtsgrundlage

Richtlinie zur Förderung von Loipen
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

1 Mio. Euro

Referenznummer

1051671