COVID-19 Investitionsprämie für Unternehmen

Das gegenständliche Förderungsprogramm richtet sich an alle Unternehmen, die Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen durchführen, unabhängig von deren Gründungsdatum, Größe und Branche. Damit sollen weitreichende Investitions-, Wachstums- und Beschäftigungsimpulse gesetzt werden.

Dieser Antrag steht nur Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Austria Wirschaftsservice
Walcherstraße 11a
01-501-75/276
m.dexinger@aws.at

  • Der Zuschuss wird nach Vorlage der Abrechnung und durchgeführter Prüfung durch die aws ausbezahlt.
  • Die Auszahlung erfolgt als Einmalzahlung und erfordert eine inländische Kontoverbindung der Förderungsnehmerin bzw. des Förderungsnehmers.
  • Unternehmen mit einem Investitionsvolumen von mehr als EUR 20 Mio. (exkl. USt.) können bei Nachweis der Durchführung von zumindest der Hälfte des förderbaren Investitionsvolumens eine Zwischenauszahlung beantragen.
  • Die Bedingungen für die Endabrechnung gelten analog.
  • Eine Endabrechnung ist in jedem Fall erforderlich.
  • Alle eingereichten Anträge werden von Seiten der aws automatisiert verarbeitet
  • Alle eingereichten Anträge werden von Seiten der aws auf Vollständigkeit geprüft
  • Alle eingereichten Abrechnungen werden automatisationsunterstützt auf Vollständigkeit und Plausibilität überprüft
  • Im Zuge der eingereichten Abrechnungen können u.a. die Antragsberechtigung und die Förderungsfähigkeit und richtlinienkonforme Durchführung der Investition von der aws überprüft werden

Rechtsgrundlage

- Genehmigung der Begründung von Vorbelastungen durch die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie Investitionsprämiengesetz – InvPrG, BGBl. I. Nr. 88/2020 - § 3 Abs. 1 Z 6 Einkommensteuergesetz 1988, BGBl. I Nr. 400/1988 in der geltenden Fassung. 2 - Förderungsrichtlinie "COVID-19-Investitionsprämie für Unternehmen - Subsidiär gelten auch die Allgemeinen Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln, soweit diese mit der Eigenart der Förderung vereinbar sind (ARR 2014, BGBl. II Nr. 208/2014 idgF)3
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht begrenzt

Wirkungsziele

Förderung aller Investitionen die von österreichischen Unternehmen im Zeitraum 1.8.2020 bis 28.2.2022 bzw. bei Investitionen ab 20 Mio 28.2.2024 getätigt werden. Es wird von 40.000 geförderten Unternehmen ausgegangen.

Referenznummer

1049865