COVID-19 Soforthilfefonds im Bereich Kunst und Kultur

Der Kunst- und Kulturbereich ist durch die aktuelle Corona-Krise (COVID-19) und die damit verbundenen Veranstaltungsabsagen sowie Einnahmenverluste stark betroffen. Die Tiroler Landesregierung hat am 16.03.2020 das „COVID-19 Maßnahmenpaket für den Lebensraum Tirol“ sowie darauf aufbauend am 07.04.2020 einen „COVID-19 Soforthilfefonds“ beschlossen. Gefördert werden Einzelpersonen und Kulturbetriebe, die die Voraussetzungen des Tiroler Kulturfördergesetzes erfüllen und die aufgrund der COVID-19-Krise in ihrer Lebens- und Arbeitssituation bzw. ihrem Bestand unterstützt werden müssen.

Im Zuge dieses Soforthilfefonds werden folgende Maßnahmen gefördert:

Sonderförderungen:

  • Unterstützung von freiberuflichen Künsterinnen und Künstlern aus verschiedenen Kultursparten in Form von Arbeitsstipendien, Atelierförderungen und Ankäufen

Ausfallentschädigungen, Künstlerhilfen:

  • Unterstützung von Kulturbetrieben und Kulturschaffenden, die von den Veranstaltungsverboten besonders betroffen sind und die in ihrer Existenz gefährdet sind (ergänzend zu den Maßnahmen des Bundes)

Dieser Antrag steht sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Kultur
Michael-Gaismair-Straße 1/2
kultur@tirol.gv.at
https://www.tirol.gv.at/kunst-kultur/abteilung-kultur/

Rechtsgrundlage

Tiroler Kulturförderungsgesetz 2010 (§§ 1-5, 7-9), Richtlinie der Landesregierung über die Förderung der Kultur in Tirol, COVID-19 / Sonderrichtlinien
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

4.5 Mio. Euro

Referenznummer

1047513