Inhalt

COVID-19 - Bestandssicherung von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Leistungsgegenstand

  • Bedingt durch die COVID-19-Krise verzeichnen auch Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe merkliche Umsatzeinbußen (z.B. entgangene Entgelte für Leistungen mit intensivem persönlichen Kontakt, die von den Gesundheitskassen vergütet werden).
  • Trotz entsprechender Kostensenkungsmaßnahmen (z.B. Kurzarbeit) können dadurch Liquiditätsengpässe entstehen, die trotz Beihilfen anderer Förderungsgeber nicht bewältigt werden können. Durch die gegenständliche Förderung in Form eines finanziellen Zuschusses sollen Liquiditätsengpässe soweit reduziert werden, dass der wirtschaftliche Bestand von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe gesichert ist.
  • Die Höhe und konkrete Zweckwidmung des Zuschusses (Personalkosten, Mietkosten etc.) wird fallindividuell entschieden bzw. bemessen.

Leistungsgeber

  • Amt der Oö Landesregierung, Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Kinder- und Jugendhilfe

Zuständigkeit

Amt der Oö Landesregierung, Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Kinder- und Jugendhilfe
Bahnhofplatz 1
4020 Linz
(+43 732) 7720 -1520
kjh.post@ooe.gv.at
https://www.land-oberoesterreich.at/

Voraussetzungen

  • Beim Förderungswerber muss es sich um eine Einrichtung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe handeln.
  • Die Leistungen der Einrichtung müssen laut Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz 2013 bzw. laut Oö. Kinder- und Jugendhilfegesetz 2014 zwingend vorzuhalten sein.
  • Der Förderungswerber hat in geeigneter Weise nachzuweisen, dass er sämtliche ihm sonstig offenstehende finanzielle Unterstützungsleistungen in Anspruch genommen und mögliche Maßnahmen gesetzt hat, um Kosten zu senken (z.B. Kurzarbeit, Mietzinsstundungen).
  • Der Förderungswerber hat in geeigneter Weise  nachzuweisen, dass die Liquidität während der Covid-19-Krise nicht gesichert ist (z.B. Vorlage eines Finanzplans oder entsprechende Bankauskunft).

Benötigte Unterlagen

  • aktueller Vereinsregister- oder Firmenbuchauszug
  • letzter Jahresabschluss
  • Finanzplan

Termine und Fristen

Keine Termine und Fristen

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Bundesgesetz über die Grundsätze für Hilfen für Familien und Erziehungshilfen für Kinder und Jugendliche (Bundes-Kinder- und Jugendhilfegesetz 2013 -B-KJHG 2013) Landesgesetz über die Hilfen für Familien und Erziehungshilfen für Kinder und Jugendliche (Oö. Kinder- und Jugendhilfegesetz 2014 - Oö. KJHG 2014) Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Der Antrag ist kostenfrei.

Leistungskontrolle

Die Leistungskontrolle erfolgt anhand eines

  • Rechnungsabschlusses für das betroffene Kalenderjahr und einer
  • formlosen Abrechnung für den Förderungszeitraum.

Beide Dokumente sind vom Vertragspartner nachträglich vorzulegen. Fallindividuell sind darüber hinaus Abrechnungsunterlagen, die von der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung gestellt werden, ebenfalls vorzulegen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1047323

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung