Inhalt

COVID-19 Tiroler Digi-Scheck

Leistungsgegenstand

Aufgrund der Corona-Virus-Gefahr findet der Unterricht derzeit nicht mehr im Klassenzimmer, sondern in den eigenen vier Wänden statt. Um den Zugang aller Schülerinnen und Schüler an Tiroler Schulen zum digitalen Lernen zu ermöglichen, fördert das Land Tirol die Anschaffung von mobilen Endgeräten. Es werden einkommensschwache Familien beim Ankauf digitaler Endgeräte zur Ermöglichung von E-Learning finanziell unterstützt.

Fördernehmer/innen können obsorgeberechtigte Personen sein, die die Familienbeihilfe beziehen und im selben Haushalt wie das Kind/die Kinder leben, für das/die die digitalen Endgeräte genutzt werden.

Es wird insbesondere der Ankauf von Endgeräten mit nachstehender Spezifikation gefördert

  • Laptop:
    • Internet: Der Laptop muss WLAN-fähig sein und sich durch eine Funkverbindung mit dem Internet verbinden können.
    • Bildschirmgröße: Die Bildschirmdiagonale muss mindestens 12“ (das sind 30,48 cm) betragen.
    • Speicherplatz: Die Festplatte muss eine Speicherkapazität von mindestens 128 GB und der Arbeitsspeicher von mindestens 4 GB umfassen.
    • Prozessor: Es muss mindestens ein Pentium oder ein AMD Prozessor sein.
    • Betriebssystem: Es muss Windows Home oder Windows Professional verwendbar sein.
    • Zusammenfassung: WLAN, 12“ Diagonale, Festplatte 128 GB, Arbeitsspeicher 4 GB, Betriebssystem Windows Home oder Professional
  • Chrome Book:
    • Internet: Das Chromebook muss WLAN-fähig sein und sich durch eine Funkverbindung mit dem Internet verbinden können. 
    • Bildschirmgröße: Die Bildschirmdiagonale muss mindestens 12“ (das sind 30,48 cm) betragen.
      Speicherplatz: Die Festplatte muss eine Speicherkapazität von mindestens 128 GB und der Arbeitsspeicher von mindestens 4 GB umfassen.
    • Prozessor: Es muss mindestens ein Pentium Prozessor sein.
      Zusammenfassung: WLAN, 12“ Diagonale, Festplatte 64 GB, Arbeitsspeicher 4 GB

  • iPad/Tablet mit Tastatur:
    • Internet: Das iPad/Tablet muss WLAN-fähig sein und sich durch eine Funkverbindung mit dem Internet verbinden können.
    • Speicherplatz: Das iPad muss eine Speicherkapazität von mindestens 32 GB umfassen.
    • Zubehör: Die Tastatur muss geeignet sein, das IPAD/Tablet zu schützen.
    • Zusammenfassung: WLAN, 32 GB, Tastatur als Schutzhülle

  • Multifunktionsdrucker (Drucken, Kopieren, Scannen):
    • Internet: Der Drucker muss WLAN-fähig sein, das heißt, er verbindet sich durch eine Funkverbindung mit dem Internet und mit einem Laptop, Smartphone, iPad/Tablet usw.
    • Funktionen: Der Drucker muss die Funktionen drucken, kopieren und scannen aufweisen.

Leistungsgeber

  • Land Tirol

Zuständigkeit

Land Tirol, Abteilung Gesellschaft und Arbeit
6020 Innsbruck, Meinhardstraße 16
gesellschaft.arbeit@tirol.gv.at

Voraussetzungen

  • Der Hauptwohnsitz des Fördernehmers/der Fördernehmerin muss sich in Tirol befinden.
  • Förderungen werden für den Ankauf von digitalen Geräten für die Nutzung durch Kinder zwischen dem vollendeten 6. und vollendeten 14. Lebensjahr gewährt, die eine Schule in Tirol besuchen.
  • Die digitalen Geräte müssen für den schulischen Einsatz geeignet sein. Dafür ist vor Anschaffung Rücksprache mit der jeweiligen Schule zu halten.
  • Das Haushaltseinkommen darf die in der Richtlinie festgelegte Obergrenze in den Monaten Jänner 2020 bis März 2020 nicht überschreiten. Details siehe Informationsblatt zur Einkommensberechnung und Berechnungshilfe.
  • Es werden nur Kosten für den Ankauf von digitalen Endgeräten im Nachhinein gefördert, die ab dem 16.03.2020 beschafft worden sind.

Benötigte Unterlagen

Dem Antrag ist anzuschließen

  • die aktuelle Haushaltsbestätigung der Wohnsitzgemeinde
  • Nachweis über den Bezug der Familienbeihilfe

Die Förderstelle kann im Einzelfall zusätzliche erforderliche Unterlagen/Informationen anfordern oder auf für die Beurteilung nicht erforderliche Unterlagen verzichten. Unvollständige Förderanträge können abgelehnt werden.

Formulare

Siehe Link

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht nur Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Termine und Fristen

Förderungen sind elektronisch mittels Online-Formular frühestens am 7. April bis spätestens 30. Mai 2020 bei der Förderstelle einzubringen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Richtlinie Tiroler Digi-Scheck
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen
  • Die Höhe der Förderung für den benötigten Hardwareankauf beträgt 50 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch insgesamt € 250,-
  • Die Auszahlung des Förderbetrages aufgrund der Förderentscheidung erfolgt im Nachhinein nach Vorlage von Rechnung und Zahlungsbeleg über den Ankauf des/der digitalen Endgeräte/s.
  • Die Vorlage hat über das vorgegebene elektronische Formular binnen 21 Tagen nach Ankauf des Gerätes/der Geräte zu erfolgen. Die Originale sind für allfällige Prüfungen sieben Jahre nach dem jeweiligen Anschaffungsjahr aufzubewahren und auf Verlangen der Förderstelle unverzüglich vorzulegen.
  • Bei Nicht fristgerechter Vorlage tritt die Förderzusage außer Kraft und der Förderakt kann außer Evidenz genommen werden.
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
30.09.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1047307

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung