Raus aus dem Öl - Pilotversuch in acht NÖ Gemeinden

Gegenstand der Förderung ist der Tausch eines bestehenden Ölkessels gegen ein Heizungssystem auf Basis erneuerbarer Energieträger, wie z.B. Pellets, Biomasse, Fernwärme aus Biomasse oder hocheffizienter Kraft-Wärmekopplung, Wärmepumpen

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung RU3
post.ru3@noel.gv.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 29.04.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Die Förderung beträgt max. 30% der nachgewiesenen und anerkannten Investitionskosten.

Bei Antragstellung bis 31.10.2020 beträgt die max. Förderhöhe inkl. sonstiger Bundes- und Landesförderungen max. € 8.000,--

Bei Antragstellung bis 31.10.2021 beträgt die max. Förderhöhe inkl. sonstiger Bundes- und Landesförderungen max. € 7.000,--

Bei Antragstellung bis 31.10.2022 beträgt die max. Förderhöhe inkl. sonstiger Bundes- und Landesförderungen max. € 6.000,--

Rechtsgrundlage

Informationsblatt "Raus aus dem Öl - Pilotversuch in acht Gemeinden" Förderrichtlinie "Richtlinie zur Förderung von Investitionen und Maßnahmen im Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz"
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

0.3 Mio. Euro

Referenznummer

1046978