Verarbeitung und Vermarktung von Fischerei- & Aquakulturerzeugnissen

Der Leistungsgegenstand umfasst folgende 2 Maßnahmen des EU-kofinanzierten EMFF-Programms 2014-2020:

  • „Vermarktungsmaßnahmen“ (M05)
  • „Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen“ (M06)

„Vermarktungsmaßnahmen" (M05)

Gefördert werden Maßnahmen

  • zur Steigerung der Erzeugung sowie
  • zur Information der VerbraucherInnen betreffend heimischer/regionaler, biologischer/ökologischer Aquakultur oder zur Nachhaltigkeit in der heimischen/regionalen Aquakultur und Binnenfischerei.

Dadurch soll eine Verbesserung der Organisation der Märkte für Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen erzielt werden.

„Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen“ (M06)

Gefördert werden

  • Vorhaben, die die Modernisierung bestehender oder die Errichtung neuer Verarbeitungseinrichtungen in Verbindung mit neuen Vermarktungskonzepten zum Inhalt haben sowie
  • Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte und Produktionsprozesse in der Verarbeitung.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Gewährende Stelle: Landwirtschaftskammer Steiermark - Tierzuchtabteilung
Hamerlinggasse 3, 8010 Graz

Gewährende Stelle: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung - Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Land- und Forstwirtschaft
Bahnhofsplatz 1, 4021 Linz

Auszahlende Stelle für Landes-, Bundes- und EU-Mittel: AMA - Agrarmarkt Austria
Dresdner Straße 70, 1200 Wien

Gewährende Stelle: Amt der Kärntner Landesregierung - Abteilung 10 Kompetenzzentrum Land- und Forstwirtschaft
Mießtalerstraße 1, 9020 Klagenfurt

Gewährende Stelle für Landesmittel: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung - Abteilung Landwirtschaftsförderung
Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten

Gewährende Stelle: Amt der Burgenländischen Landesregierung - Abteilung 4a Agrar- und Veterinärwesen
Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt

Gewährende Stelle: Amt der Salzburger Landesregierung - Abteilung 4 Lebensgrundlage- und Energie
Fanny von Lehnert Straße 1, 5020

Für die Maßnahme „Vermarktungsmaßnahmen“ beträgt der Zuschuss zu den anrechenbaren Kosten für Sach- und Personalaufwand sowie für Investitionen 50 % oder 100 % im Fall des Art. 95 Abs. 3 lit. a der Verordnung (EU) Nr. 508/2014.

Für die Maßnahme „Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturezeugnissen“ beträgt der Zuschuss zu den anrechenbaren Investitionskosten beträgt 35 %. Die Investitionssumme muss mindestens 10.000 € pro Antrag betragen.

Die Obergrenze der förderbaren Kosten für Maßnahmen in der Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen beträgt höchstens 2.000.000,-- € pro Betrieb und Förderzeitraum.

Die Kontrolle erfolgt in Form einer Verwaltungskontrolle, einer Vor-Ort-Kontrolle und einer Ex-post-Kontrolle, gestützt auf die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 sowie Verordnung (EU) Nr. 508/2014, durch hierzu berufene Organe der zwischengeschalteten Stellen in den Ländern.

Rechtsgrundlage

Die Verordnung (EU) Nr. 508/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 über den Europäischen Meeres- und Fischereifonds und zur Aufhebung der Verordnungen (EG) Nr. 2328/2003, (EG) Nr. 861/2006, (EG) Nr. 1198/2006 und (EG) Nr. 791/2007 des Rates und der Verordnung (EU) Nr. 1255/2011 des Europäischen Parlaments; Operationelles Programm Österreich – Europäischer Meeres- und Fischereifonds 2014-2020 (Stammfassung CCI 2014 AT14MGOP001 angenommen mit dem Durchführungsbeschluss der Kommission C(2019)6633 final vom 12.09.2019) in der jeweils gültigen Version; Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Umsetzung des Operationellen Programms Österreich – Europäischer Meeres und Fischereifonds 2014 – 2020 (Stammfassung GZ BMLFUW-LE.2.2.2/0014-II/2/2015) in der jeweils gültigen Version; Und die darin enthaltenden Rechtsgrundlagen.

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

2.842 Mio. Euro

Wirkungsziele

Das gegenständliche Leistungsangebot dient insb. der Umsetzung der Ziele des operationellen Programms EMFF 2014 – 2020.
Außerdem erfolgen Beiträge zu übergeordneten Zielsetzungen wie z.B. Europa 2020, Gemeinsame Fischereipolitik der Union und Nationaler Strategieplan für Aquakultur.

Referenznummer

1046614