Persönliche Assistenz - Arbeitgebermodell

Persönliche Assistenz ist eine Form der Hilfeleistung, bei der Menschen mit Behinderungen im eigenen Zuhause von Assistent/innen in unterschiedlichen Lebensbereichen (zB Grundversorgung, Haushalt, Mobilität, Freizeit) unterstützt werden.

Beim Arbeitgebermodell übernimmt der Assistenznehmer selbst die personellen und organisatorischen Belange - wie zB. Personalsuche, Anstellungen usw. Der Assistenznehmer ist für die Einhaltung aller arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften (Versicherungspflichten, Meldepflichten, Beitragspflichten usw) selbst verantwortlich.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Abteilung 3 - Soziales, Referat 3/05 - Behinderung und Inklusion
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
5020 Salzburg
0662/8042-3554
persoenliche.assistenz@salzburg.gv.at
https://www.salzburg.gv.at/persoenliche-assistenz

Es ist kein Kostenbeitrag aus dem Einkommen und dem Pflegegeld zu leisten. Bei Bezieher/innen von Pflegegeld ist die Förderung eine Pflegegeldergänzungsleistung.

Alle belegbaren Tatsachen sind zu belegen und werden überprüft.

Rechtsgrundlage

§ 4b Salzburger Teilhabegesetz (S.THG), LGBl 93/1981 idgF; Förderrichtlinie Persönliche Assistenz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

1.8 Mio. Euro

Referenznummer

1046457