Inhalt

KMU.DIGITAL 2.0 - Modul Umsetzung (2019-2021)

Leistungsgegenstand

Gegenstand der Förderung ist die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten durch aktivierungspflichtige Neuinvestitionen, die in einer Betriebsstätte in Österreich realisiert werden und die einen wesentlichen Beitrag zur

  • Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen
  • Einführung oder Verbesserung von E-Commerce und Online-Marketing
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit
  • Einführung oder Verbesserung der digitalen Verwaltungsprozesse

leisten.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Zuständigkeit

Austria Wirschaftsservice
Walcherstraße 11a, 1020 Wien
01-501-75/273
m.eigner@aws.at

Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws)

Martin Eigner, MA

Garantien | Eigenkapital, Garantien und Prämien für KMU

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Förderungswerber sind natürliche oder juristische Personen sowie Personengesellschaften, die im eigenen Namen und auf eigene Rechnung ein gewerbliches Unternehmen rechtmäßig selbständig betreiben oder einen verkammerten oder nicht verkammerten Freien Beruf selbständig ausüben, als KMU gelten und Sitz od. Betriebsstätte in Österreich haben.
  • Darstellung der Plausibilität der angestrebten Digitalisierungsmaßnahme.
  • Alle eingereichten Förderungsanträge werden zunächst einer Formalbegutachtung durch die aws unterzogen. Die Formalbegutachtung umfasst u.a.: Vollständigkeit des Antrags; Prüfung des Antrages auf Konformität mit der Zielgruppendefinition und den thematischen Schwerpunkten des Programms.
  • Kein Überschreiten des maximal möglichen Förderungsspielraums für De-minimis-Förderungen.
  • Das Modul KMU.DIGITAL 2.0 Umsetzung kann nur im Anschluss an das vorangegangene Modul KMU.DIGITAL Beratung (sowohl KMU.DIGITAL als auch KMU.DIGITAL 2.0) und nach Vorlage des Ergebnisses der Beratung (Beratungsbericht) beantragt werden.

Weitere Details zu den Voraussetzungen können der Richtlinie unter den Punkten 4 und 5 entnommen werden.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht nur Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Termine und Fristen

Der Zeitraum für die Durchführung des förderungsfähigen Projektes wird in der Fördervereinbarung festgelegt. Ein förderungsfähiges Projekt ist längstens innerhalb von 1 Jahr durchzuführen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

www.kmudigital.at

Rechtsgrundlage
Richtlinie für eine KMU-Digitalisierungsförderung "KMU.DIGITAL 2.0" - Modul Umsetzung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Der Zuschuss beträgt 30 % der förderbaren Kosten, jedoch max. € 5.000,-. Die Projektkosten müssen mindestens € 5.000,- und dürfen max. € 20.000,- betragen. Die Auszahlung ist als Einmalbetrag vorgesehen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
30.06.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1046135

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: