Inhalt

aws Impulsprogramm für den Österreichischen Wissens- und Technologietransfer (2019-2021)

Leistungsgegenstand

Das Impulsprogramm für den österreichischen Wissens- und Technologietransfer verfolgt drei wesentliche Zielsetzungen.

  • Die Weiterentwicklung von regionalen Wissenstransferzentren und ihrer Netzwerke mit dem Ziel, die Profilbildung und Synergien der beteiligten Universitäten und Fachhochschulen zu stärken und im Rahmen von gemeinsamen Vorhaben die institutionenübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter auszubauen.
  • Den Ausbau der Verwertung von Forschungsergebnissen der Universitäten und Fachhochschulen im Rahmen der Profilbildung ihrer Schutzrechtsstrategie voranzutreiben und
  • die wirtschaftlichen Verwertungschancen von Forschungsergebnissen durch die Entwicklung und den Bau von Prototypen signifikant zu erhöhen.

Hierzu wurden die Module

entwickelt.

Weitere Informationen

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
  • Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
  • Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung

Zuständigkeit

Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
Walcherstraße 11a; 1020 Wien
01-501-75/401
m.steindl-koeck@aws.at
https://www.aws.at/aws-impulsprogramm-fuer-den-oesterreichischen-wissen-und-technologietransfer/

Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws)

Mag.a. Maria Steindl-Köck 

Seedförderungen

+ 43 1 501 75 - 401

m.steindl-koeck@aws.at

Voraussetzungen

aws Wissenstransferzentren für Universitäten und Fachhochschulen:

  • Zuschuss für Kooperationsprojekte von und mit Universitäten und Fachhochschulen
  • Für wen? Öffentliche Österreichische Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002 sowie gemäß Bundesgesetz über die Universität für Weiterbildung Krems („Universitäten“) und Fachhochschulen gemäß Fachhochschul-Studiengesetz („Fachhochschulen“), die sich zu einem regionalen Wissenstransferzentrum zusammenschließen.
  • Für was? Umsetzung von überregionalen und disziplinübergreifenden Kooperationsprojekten von und mit Universitäten und Fachhochschulen im Rahmen von Wissenstransferzentren. Das Ziel ist die Weiterentwicklung des Wissens- und Technologietransfers.
  • Finanzierungsart: nicht rückzahlbarer Zuschuss
     

aws Prototypenförderung für Universitäten und Fachhochschulen:

  • Zuschuss für aussichtsreiche Projekte aus der wissenschaftlichen Forschung zur Entwicklung und Umsetzung eines Prototypen.
  • Für wen? Universitäten und Fachhochschulen
  • Für was? Entwicklung und Umsetzung von Prototypen um den Machbarkeitsbeweis von Patenten und Forschungsergebnissen zu erbringen und damit die wirtschaftlichen Verwertungschancen signifikant zu erhöhen
  • Finanzierungsart: nicht rückzahlbarer Zuschuss


 aws Patentförderung für Universitäten und Fachhochschulen:

  • Zuschuss für Maßnahmen, betreffend den Schutz geistigen Eigentums von Universitäten und Fachhochschulen, mit dem Ziel der signifikanten Erhöhung von wirtschaftlichen Verwertungschancen von Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung.
  • Für wen? Öffentliche Österreichische Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002 sowie gemäß Bundesgesetz über die Universität für Weiterbildung Krems („Universitäten“) und Fachhochschulen gemäß Fachhochschul-Studiengesetz („Fachhochschulen“), die sich zu einem regionalen Wissenstransferzentrum zusammenschließen.
  • Für was? Maßnahmen zur Erlangung von gewerblichen Schutzrechen im Zusammenhang mit Prioritäts- und Patentfolgeanmeldungen.
  • Finanzierungsart: einmaliger Zuschuss nach Projektabschluss

Benötigte Unterlagen

Formulare

aws Fördermanager  

Termine und Fristen

Der Zeitraum für die Durchführung des förderungsfähigen Projektes wird in der Fördervereinbarung festgelegt. 

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.aws.at/aws-impulsprogramm-fuer-den-oesterreichischen-wissen-und-technologietransfer/aws-prototypenfoerderung-fuer-universitaeten-und-fachhochschulen/

Rechtsgrundlage
Folgende Rechtsgrundlage[n] kommt [en] hierbei zur Anwendung: aws-Richtlinie für Förderungen aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung Förderungsrichtlinie der Austria Wirtschaftsservice GmbH gemäß § 2 Abs. 2 Z 5 Austria Wirtschaftsservice-Gesetz
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Abhängig vom Programm werden die Zuschüsse als einmaliger Betrag oder in Teilbeträgen ausbezahlt. 

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
30.06.2021

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1045681

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung