Inhalt

Ankauf von Kunstwerken

Leistungsgegenstand

Die Kulturabteilung (MA 7) fördert bildende Künstlerinnen und Künstler durch den Ankauf von Kunstwerken für die Sammlung der Stadt Wien. Grundsätzliche Voraussetzungen:

  • Angekauft werden Kunstwerke von Künstlerinnen und Künstlern mit Hauptwohnsitz in Wien, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  • Zwischen den Ankäufen der Kulturabteilung muss ein Mindestzeitraum von drei Kalenderjahren liegen (z. B. Ankauf 2016 - nächstmögliche Einreichung 2019). Im Falle einer Ablehnung kann im nächstfolgenden Jahr ein neuer Antrag gestellt werden.
  • Künstlerinnen und Künstler können bis zu zehn Kunstwerke pro Antrag anbieten.
  • Die Kulturabteilung entscheidet über einen Ankauf von Kunstwerken unter Beiziehung eines Fachbeirates.

Leistungsgeber

  • Stadt Wien - Magistratsabteilung 7 - Kultur

Zuständigkeit

Kulturabteilung (MA 7)
8., Friedrich-Schmidt-Platz 5

Referat: Bildende Kunst und Neue Medien

Amtsstunden: Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr
Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 12 Uhr geöffnet; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Referentin: Stella Jabloner, BA
Telefon: +43 1 4000-84756
Fax: +43 1 4000-99-8007
E-Mail: kunstankauf@ma07.wien.gv.at

Voraussetzungen

  • Antragsberechtig sind natürliche Personen (Einzelpersonen oder EinzelunternehmerInnen) und juristische Personen mit Sitz in Wien.
  • Ein Anspruch auf Ankauf besteht nicht.
  • Für Höhe des Ankaufes ist die budgetäre Situation maßgebend.

Benötigte Unterlagen

  • Nachweis über ständigen Wohnsitz in Wien (Meldezettel)
  • Vorschau der Kunstwerke entweder unter Angabe eines Links oder durch Hochladen von Bilddateien (maximal 40 MB) direkt im Online-Formular (welches wieder zum Zeitpunkt der Einreichung – im Februar – zur Verfügung gestellt wird). Die Bilddateien müssen vor dem Hochladen jeweils mit dem dazugehörenden Titel des Werkes benannt werden.

Es können nur formell korrekte und mit allen Beilagen versehene Ansuchen bearbeitet werden. Dokumente, die nicht verlangt wurden, werden nicht retourniert.

Termine und Fristen

Einreichtermin: 1. Februar bis 28. Februar

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Gemeinderatsbeschluss, Förderrichtlinien
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Der Antrag ist gebührenfrei.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1045251

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: