Inhalt

Ausschreibung OÖ 2015 Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)

Leistungsgegenstand

Gefördert wird die Entwicklung neuer Technologien zur Steigerung der Effizienz und Qualität der integrierten Gesundheitsversorgung im Rahmen des Strategieprogramms „Innovatives Oberösterreich 2020“. Mit der Ausschreibung „Medizintechnik (Gesundheitswesen, alternde Gesellschaft)“ fördert das Land Oberösterreich i.W. Projekte in den Bereichen Medizininformatik, Medizintechnik bzw. -mechatronik sowie Projekte zur Entwicklung medizinischer Geräte und Werkstoffe. Den Schwerpunkt der Ausschreibung bildet die Förderung von F&E Projekten im Sinne von Förderungen für Kooperationen von OÖ Konsortien für Aktivitäten der experimentellen Entwicklung.

Leistungsgeber

  • Land Oberösterreich, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Wirtschaft

Zuständigkeit

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH FFG
Sensengasse 1, 1090 Wien
+43 5 7755 4205
gerda.geyer@ffg.at
https://www.ffg.at/ooe2018-Medizintechnik

FFG, Bereich Thematische Programme:
Dr. Gerda Geyer
Tel: 05/7755-4205
Mail: gerda.geyer@ffg.at
oder tdb@ffg.at

Voraussetzungen

Förderungsvoraussetzungen:

  • Förderbar sind außerhalb der Bundesverwaltung stehende juristische Personen, Personengemeinschaften oder EinzelunternehmerInnen, die eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Oberösterreich haben;
  • Bestehen eines Konsortiums (verpflichtender Abschluss eines Konsortialvertrages); das Konsortium hat aus zwei oder mehreren Partnern zu bestehen, wobei zwingend eine Forschungseinrichtung (Universität, Fachhochschule, etc.) und ein Unternehmen bzw. ein Leitbetrieb des OÖ Gesundheitswesens (insbes. Krankenhäuser) vertreten sein müssen;
  • Unternehmenspartner tragen insgesamt weniger als 80% der förderbaren Kosten;
  • Der Anteil der Forschungseinrichtungen an den förderbaren Kosten darf 60% nicht übersteigen;
  • Recht der Forschungseinrichtungen zur Veröffentlichung der Ergebnisse der im Rahmen des Vorhabens durchgeführten Arbeiten;
  • Laufzeit von kooperativen F&E Projekten beträgt max. 3 Jahre;
  • Bekanntgabe eigener relevanter bereits geförderter oder zur Förderung beantragter Projekte (Vermeidung von Doppelförderungen);
  • Detailliertere Förderungsvoraussetzungen bzw. der Ablauf der Einreichung sind dem unter https://www.ffg.at/ooe2015-medizintechnik zum Download bereitstehenden Ausschreibungsleitfaden zu entnehmen;

Kriterien der Förderungsvergabe:

  • Relevanz des Vorhabens in Bezug auf die Ziele der Ausschreibung
  • Qualität des Vorhabens
  • Eignung der Förderungswerber/Projektbeteiligten
  • Ökonomisches Potential und Verwertung

Die Entscheidung über die Förderungsvergabe wird von der OÖ Landesregierung auf Grundlage der Förderungsempfehlung des Bewertungsgremiums getroffen.

Zu beachten

Siehe Ausschreibungsleitfaden

Benötigte Unterlagen

elektronische Einreichung via eCall

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht nur Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Termine und Fristen

Einreichschluss für diese Ausschreibung war am 6.5.2015. Es gibt keine aktuelle Ausschreibung.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.ffg.at/ooe2015-medizintechnik

Rechtsgrundlage
Richtlinie zur Förderung der wirtschaftlich-technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation in Oberösterreich (FTI - OÖ - Kooperation FFG) für den Zeitraum 1.6.2015 - 30.6.2021
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Siehe Kostenleitfaden

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1045061

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung