IP-Coaching und Innovationsschutz 2017-2021

Nur wenige Unternehmen sind sich bewusst, dass ihre Innovationsprozesse mit einer Strategie für geistige Eigentumsrechte hinterlegt sein müssen. Der Zugang dieser Unternehmen zu hochqualitativer IP-Strategieberatung ist in Österreich unterentwickelt. Aus Kostengründen und wegen fehlender Personalressourcen verfügen kleine und mittlere Unternehmen häufig über kein eigenes IP- oder Innovationsmanagement mit entsprechendem Know-how und sind damit gegenüber in diesem Bereich besser aufgestellten Großunternehmen im Wettbewerbsnachteil.

Das neue Programm zur Analyse, Erarbeitung und Implementierung einer maßgeschneiderten Markt- und IP-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen ist modulartig als IP-Coaching- und Förderungsprogramm aufgebaut. Die Entwicklung einer solchen IP-Strategie erfordert die Betrachtung von Geschäftsmodell und Unternehmensumfeld (Markt, Mitbewerber, Partner, Technologien etc.), um ein individuell abgestimmtes Paket an IP-Maßnahmen zu entwickeln. Es empfiehlt sich, einen solchen Strategieprozess mittels Coaching zu begleiten.

  • Modul 1 ist als Potenzialanalyse im Bereich IP und Marktchancen gestaltet. Das geförderte Unternehmen erhält für neue Technologien oder Innovationen eine fundierte Analyse zu IP-Situation, Marktchancen und Geschäftsmodell.
  • Modul 2 bietet ein unternehmensspezifisches strategisches Coaching über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten, in dem die Expertinnen und Experten der aws in mehreren aufeinander aufbauenden Workshops gemeinsam mit dem Unternehmen eine am Geschäftsmodell ausgerichtete IP-Strategie entwickeln werden.
  • Modul 3 (Zuschüsse) finanziert im Anschluss an Modul 2 allfällige Implementierungskosten der erarbeiteten IP-Strategie im Unternehmen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Austria Wirschaftsservice
Walcherstraße 11a; 1020 Wien
01-501-75/584
W.Koppensteiner@aws.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 28.07.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Projekte sind gemäß einem verbindlichen mit der aws abgestimmten Meilensteinplan durchzuführen. 

Die inhaltliche Prüfung der aws erfolgt durch Zwischenberichte bzw. einem Schlussbericht.

Bei der finanziellen Prüfung durch die aws (Stichprobenkontrolle) sind vorzulegen:

  • Originalrechnungen
  • Zahlungsunterlagen

Rechtsgrundlage

Richtlinie zur Förderung der wirtschaftlich-technischen Forschung und Technologieentwicklung sowie das Programmdokument IP-Coaching und Innovationsschutz und Innovation (FTI-Richtlinie) Themen-FTI-RL
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

11 Mio. Euro

Wirkungsziele

Stärkung der Innovationskraft der österreichischen Unternehmen durch weitere Intensivierung der Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft mit einem Fokus auf Digitalisierung, durch Verbreiterung der Innovationsbasis und durch Ausbau des Technologietransfers.

Referenznummer

1044569