Inhalt

Alternativenergieförderung Kärnten 2019/2020 - Fernwärmeerrichtung

Leistungsgegenstand

Neuerrichtung oder Ausbau von Fernwärmeanlagen von juristischen Personen, deren Wärme zu mindestens 90 Prozent aus heimischen biogenen Brennstoffen, gewerblicher oder industrieller Abwärme oder aus einer mit biogenen Brennstoffen betriebenen Kraftwärmekopplung stammt.

Die Förderung richtet sich an alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen, die im Besitz einer Konzession für die Erzeugung und den Verkauf von Wärme sind oder die als landwirtschaftliche Genossenschaften organisiert sind.

Förderungsfähige Anlagen(teile) für den erstmaligen Anschluss an eine Fernwärmeanlage:

  • Anschlusskostenbeitrag
  • Wärmeübergabestation (falls diese nicht schon beim Fernwärmeversorger gefördert wurde)
  • Umstellung auf Zentralheizung
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Temperaturspreizung zwischen Vor- und Rücklauf
  • Hocheffiziente Umwälzpumpen
  • Regelung, Verrohrung
  • Einbindung der Warmwasserbereitung
  • Entsorgung Öl-, Kohle- oder Gaskessel bzw. Öl- oder Gastank
  • Weitere, für den Betrieb relevante Anlagenteile
  • Planungs- und Beratungskosten

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8 - Umwelt, Energie und Naturschutz

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8 - Umwelt, Energie und Naturschutz, Unterabteilung Energie, Flatschacher Straße 70, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, Tel: 050 536 18212

Voraussetzungen

  • Es muss sich um den erstmaligen Anschluss des Gebäudes an eine Fernwärmeversorgungsanlage handeln. Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen (auch Privatzimmervermieter), öffentliche Einrichtungen, Landwirte (sofern keine anderen Landesförderungen möglich sind) sowie gemeinnützige Vereine.
  • Wenn die Möglichkeit besteht, soll auch eine Bundesförderung beantragt werden (bei Nichtbeantragung wird der mögliche Förderungsbetrag automatisch von der zu gewährenden Landesförderung abgezogen).
  • Der Förderungswerber darf nicht alleiniger Eigentümer der Fernwärmeanlage, an die angeschlossen wird, sein.
  • Abschluss eines rechtsgültigen Anschluss- und Wärmelieferungsvertrages über mindestens zehn Jahre.
  • Die Förderung ist zurückzuzahlen, wenn der Wärmelieferungsvertrag nicht eingehalten oder die Wärme nicht mindestens zehn Jahre abgenommen wird.
  • Der Anschluss muss durch ein dazu konzessioniertes Unternehmen erfolgen.
  • Für die Öl- oder Gasumstiegsförderung muss die Öl- oder Gasheizungsanlage zumindest abgeschlossen werden (Demontage Brenner, Rauchrohr, Öl- oder Gasleitungen).
  • Die Wärme muss zu mindestens 80 % aus biogenen Brennstoffen, gewerblicher oder industrieller Abwärme oder aus einer nach K-ElWOG genehmigten Kraftwärmekopplung stammen.

Einhaltung der Richtlinie zur Fernwärmeerrichtungsförderung, insbesondere die Punkte I Allgemeines, VIII.2 Förderungswerber, VIII.3 Förderungsablauf, VIII.4 Förderungsvoraussetzung und VIII.5 Förderungsinhalt.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Auf die Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Benötigte Unterlagen

Die Projektunterlagen haben mindestens zu beinhalten:

  • Anforderung der KPC auf Mitförderung
  • Unterfertigter Förderungsvertrag mit der KPC
  • Bestätigtes Endabrechnungsformular
  • Originalrechnungen und -zahlungsbelege
Formulare

Antragsformular, siehe Homepage.

Termine und Fristen

Antragstellung erfolgt vor Beginn der Arbeiten.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Richtlinie Alternativenergieförderung Kärnten 2019/2020; Punkt VIII
Kosten und Zahlungen
  • Keine Kosten für Antragstellung, Zahlung erfolgt nach Vorlage aller geforderten Unterlagen.
  • Zwischen Vollständigkeit der Unterlagen und der Zahlung werden ca. sechs Monate vergehen. Die Auszahlung erfolgt nach dem Vorhandensein budgetärer Mittel.
Leistungskontrolle

Kontrolle der Anlage vor Ort.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1044312

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung