Inhalt

Infrastrukturförderungsprogramm

Leistungsgegenstand

Förderungsnehmer können sowohl Gemeinden und Gemeindeverbände, Tourismusverbände, Vereine als auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Sinne der Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 06. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen mit einschlägigen rechtlichen Genehmigungen sein. Im Teilbereich der Nahwärmeversorgung können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätige Organisationen sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen Antragsteller sein.

Gefördert werden Verbesserungsmaßnahmen in Kleinst- und Kleinschigebieten, örtlicher und regionaler sowie multifunktionalen Sportinfrastrukturanlagen sowie Investitionen zur Forcierung von Energieversorgungsanlagen mit erneuerbaren Energieträgern.

Leistungsgeber

  • Land Tirol

Zuständigkeit

Amt der Tiroler Landesregierung, Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Heiliggeiststraße 7-9, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/508-3217, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@tirol.gv.at

Voraussetzungen

  • Im Bereich des Schwerpunktes "Sportinfrastruktur" müssen die Analgen eine angemessene Größe aufweisen und müssen so geführt werden, dass sie den Anforderungen eines modernen Sportbetriebes im Sinne des Tiroler Sportstättenstrategieplanes 2020 entsprechen.
  • Eine Förderung im Bereich der Errichtung von Biomassenlagen ist generell an die gleichzeitige positive Förderungsentscheidung des Bundes im Rahmen der betrieblichen Umweltförderung im Inland gebunden.

Termine und Fristen

Einbringung des Ansuchens ausnahmelos vor Projekt-/Investitionsbeginn.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Rahmenrichtlinie für die Wirtschaftsförderung des Landes Tirol; Richtlinien der Teilbereich im Infrastrukturförderungsprogramm
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle
  • Belegkontrolle
  • Fallweise Vor-Ort-Kontrolle
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
30.06.2021

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1044007

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung