Inhalt

Förderung von Dolmetschkosten

Leistungsgegenstand

Es werden Kosten für Dolmetschleistungen gefördert. Fördernehmer können Vereine und Institutionen sein.

Leistungsgeber

  • Land Tirol

Zuständigkeit

Amt der Tiroler Landesregierung, Abt. Gesellschaft und Arbeit, Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/508-807804, E-Mail: gesellschaft.arbeit@tirol.gv.at

Voraussetzungen

  • Die Dolmetschleistungen müssen im Zusammenhang mit Informations- und Beratungsgesprächen für Zugewanderte mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen stehen.
  • Die Leistung muss von qualifizierten Dolmetscher/innen erbracht werden.
  • Die Förderung kann nicht zur Abgeltung eines Mehraufwandes anderer Art verwendet werden.

Benötigte Unterlagen

Das Ansuchen muss folgende Inhalte aufweisen:

  • Angaben zum/zur Antragsteller/in
  • Beschreibung des Vorhabens
  • Schätzung der Dolmetschkosten
Formulare

Siehe Link

Termine und Fristen

  • Anträge sind vor Inanspruchnahme der Dolmetschleistung einzureichen.
  • Sofern es sich um einen Folgeantrag handelt, wird dieser erst nach Vorliegen des Verwendungsnachweises der vorhergehenden Förderung bearbeitet.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Förderrichtlinie des Landes Tirol zur Förderung von Dolmetschkosten, Allgemeine Richtlinie des Landes Tirol für Förderungen aus Landesmitteln
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Die widmungsgemäße Verwendung der Förderung muss mit einer Kostenaufstellung sowie originalen Rechnungen und Zahlungsbelegen bis zum vorgegebenen Termin nachgewiesen werden. Nicht widmungsgemäß verwendete bzw. nicht verbrauchte Förderbeiträge müssen zurückerstattet werden.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1042506

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung