Inhalt

INTERREG V A Slowenien-Österreich, Programmperiode 2014-2020

Leistungsgegenstand

Förderbare Projekte: Projekte in den Prioritätsachsen/Investitionsprioritäten  Förderung und Entwicklung des Kultur- und Naturerbes und Förderung der rechtlichen und administrativen Zusammenarbeit zwischen Bürgern im grenzübergreifenden Kooperationsprogramm INTERREG V-A Slowenien-Österreich im Rahmen des Ziels Europäische territoriale Zusammenarbeit für die Periode 2014-2020. Das INTERREG V-A Slowenien-Österreich Programm finanziert slowenisch-österreichische Kooperationsprojekte, welche auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen, der Wettbewerbsfähigkeit, des Umweltschutzes sowie auf eine nachhaltige Regionalentwicklung und den Tourismus ausgerichtet sind.

Leistungsempfänger: Nationale, regionale und lokale öffentliche Behörden und Institutionen; Entwicklungsagenturen, Universitäten, Schul- und Bildungsanstalten; NGOs (Nichtregierungsorganisation), Körperschaften und Vereine, Naturschutzgebietsverwaltungen; Anbieter touristischer Produkte und Dienstleistungen; Organisationen zur grenzüberschreitenden Entwicklung (ARGE) und von öffentlichen Dienstleistungen, die ein grenzübergreifendes Projekt im Rahmen der ETZ (Europäische Territoriale Zusammenarbeit) zwischen Slowenien und Österreich umsetzen und deren Projektumsetzung in bzw. für Kärnten stattfindet.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 1 - Landesamtsdirektion
  • Europäische Union - Verwaltungsbehörde Ljubljana/Gemeinsames Sekretariat Maribor

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 1 - Landesamtsdirektion, UA europäische und internat. Angelegenheiten

Mießtalerstraße 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Ansprechpartner: Mag. Thomas Schicho

Tel: 050 536 10137

Voraussetzungen

Die geltenden EU-Verordnungen, Landesrichtlinien und Programmregeln.

Die Projektdurchführung beträgt max. drei Jahre. Die Fördermittel sind so einzusetzen, dass sie nicht wettbewerbsverzerrend sind, den regionalspezifischen Förderungszielen entsprechen und die Grundsätze der Sparsamkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit eingehalten werden.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

Antragstellung bei der Verwaltungsbehörde über das EMS-Onlinesystem mit den dafür verpflichtend vorgesehenen Unterlagen.

Für die Projektkofinanzierung aus Landesmitteln ist zeitgleich mit der Antragstellung die Regionale Koordinierungsstelle in der Abteilung 1  beim Amt der Kärntner Landesregierung zu kontaktieren. Weitere Infos: INTERREG Programm Slowenien-Österreich, Land Kärnten

Formulare

Siehe Link

Termine und Fristen

Förderungsansuchen sind unter Verwendung des dafür vorgesehenen  Onlinesystems EMS des Förderprogrammes INTERREG Slowenien-Österreich 2014-2020 sind laufend zu stellen.

Für den Abruf des Leistungsangebotes sind mit der Regionalen Koordinierungsstelle beim Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 1 , gesondert Projektorientierungsgespräche zu vereinbaren.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

Koordinierungsstelle für wettbewerbsrelevante INTERREG-Projekte und Aktivitäten:

http://www.kwf.at

Rechtsgrundlage
Allg. VO 1303/2013, EFRE-VO 1301/2013, ETZ-VO 1299/2013, Durchführungs-VO 821/2014, Delegierte-VO 480/2014, 481/2014
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Abteilung 1  als Regionale Koordinierungsstelle wickelt gemeinsam mit der Abteilung 2  Finanzen, als FLC-Prüfstelle, die Projekte entsprechend den geltenden EU-Verordnungen, Landesrichtlinien und Programmregeln ab.

Leistungskontrolle

Verwendungsnachweis in Form von Projektfortschrittsberichten und Projektrechnungen plus Kontoauszüge in der Höhe der genehmigten Gesamtkosten.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1042498

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung