Inhalt

Investitionszuschüsse für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher

Leistungsgegenstand

Gegenstände des Investitionszuschusses sind Investitionen

a) zur Erzeugung elektrischer Energie durch die Errichtung und Erweiterung von Photovoltaikanlagen, die ausschließlich auf oder an einem Gebäude, einer baulichen Anlage oder auf einer Betriebsfläche (ausgenommen Grünfläche) angebracht wird bzw. ist;

b) zur Speicherung von elektrischer Energie aus Photovoltaikanlagen durch die Erweiterung einer bestehenden Photovoltaikanlage um einen Stromspeicher und die Erweiterung eines bestehenden Stromspeichers.

Bei der Erweiterung von Photovoltaikanlagen oder Stromspeichern sind nur jene Investitionen, welche im Rahmen der Erweiterung anfallen, Gegenstand des Investitionszuschusses. Investitionen für Erweiterungen und Errichtungen, für die eine Förderung auf Grund des Klima- und Energiefondsgesetzes, oder auf Grund anderer bundesrechtlicher oder landesrechtlicher Bestimmungen in Anspruch genommen wird, sind nicht förderfähig.

Leistungsgeber

  • BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Abteilung VI/3 - Erneuerbare Energien, Elektrische Energie und Fernwärme inklusive Kraft-Wärme-Kopplung

Zuständigkeit

Einbringung und Abwicklung der Förderanträge bei der Ökostromabwicklungsstelle (OeMAG)

Voraussetzungen

  • Es müssen ausreichend Fördermittel vorhanden sein.
  • Die Antragstellung erfolgt vor Beginn der Errichtung oder Erweiterung der Anlage oder Speicherkapazität ausschließlich über das elektronische Antragssystem der Abwicklungsstelle für Investitionszuschüsse.
  • Der Nachweis des für die Errichtung oder Erweiterung erforderlichen Investitionsvolumens erfolgt durch die Vorlage der Rechnungen und Zahlungsbelege an die Abwicklungsstelle.
  • Die konkreten Voraussetzungen sind dem § 6 der Förderrichtlinien (PV-FRL 2018) zu entnehmen.
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Termine und Fristen

Förderaktion läuft ab dem 01.01.2018.

Die Antragstellung erfolgt vor Beginn der Errichtung oder Erweiterung der Anlage oder Speicherkapazität ausschließlich über das elektronische Antragssystem der Abwicklungsstelle für Investitionszuschüsse.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.oem-ag.at/de/foerderung/photovoltaik/

Rechtsgrundlage
Bundesgesetz über die Förderung der Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Energieträgern 2012 idgF; Förderrichtlinien für die Gewährung von Investitionszuschüssen gemäß § 27a Ökostromgesetz 2012 für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher (PV-FRL 2018)
Leistungskontrolle

Der Nachweis des für die Errichtung oder Erweiterung erforderlichen Investitionsvolumens erfolgt durch die Vorlage der Rechnungen und Zahlungsbelege an die Abwicklungsstelle.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1042027

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung