Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energieträger

Gefördert werden Maßnahmen, die Energie einsparen oder erneuerbare Energieträger nutzen.

Einreichen können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, sowie Vereine und konfessionelle Einrichtungen.

Die Förderung beträgt bis zu 30 % der, im Rahmen der „Umweltförderung im Inland", gewährten Bundesförderung und ist mit EUR 10.000,-- pro Projekt begrenzt.

Für folgende Förderungsbereiche der "Umweltförderung im Inland" des Bundes gewährt das Land Vorarlberg einen Zuschuss:

  • Thermische Solaranlagen
  • Holzheizung
  • Fernwärmeanschlüsse
  • Biomasse Mikronetze
  • Energiesparmaßnahmen in Betrieben
  • Wärmerückgewinnungen
  • LED-Systeme im Innenbereich
  • Wärmepumpen
  • Thermische Gebäudesanierungen
  • Neubau in energieeffizienter Bauweise

Diese Förderungsbereiche sind identisch mit den gleichlautenden Förderungsbereichen der „Umweltförderung im Inland" des Bundes. Nähere Details können somit den dortigen Förderungsrichtlinien bzw. –bestimmungen entnommen werden.

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 19.02.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt maximal 30 % der im Rahmen der Umweltförderung im Inland gewährten Bundesförderung, inkl. allfälliger EU-Förderungen. Die Obergrenze der Landesförderung beträgt EUR 10.000,-- pro Projekt. Die Gesamtförderung (Bund und Land) ist jedenfalls mit den einschlägigen EU-Beihilfenhöchstgrenzen begrenzt.

Rechtsgrundlage

Förderungsrichtlinien Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energieträger, Umweltförderungsgesetz (UFG), Förderungsrichtlinien für die Umweltförderung im Inland 2015
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

0.25 Mio. Euro

Referenznummer

1041920