Inhalt

Teilpension - erweiterte Altersteilzeit

Leistungsgegenstand

Mit der Teilpension - erweiterten Altersteilzeit wird zwischen Dienstgeber/-innen und Dienstnehmer/-innen, die bereits die Anspruchsvoraussetzungen für eine Korridorpension erfüllen, eine Arbeitszeitreduktionsvereinbarung getroffen.

Auf Antrag wird ein Teil des Mehraufwandes, der durch den Lohnausgleich (bis zur Höchstbeitragsgrundlage) sowie durch die Entrichtung der Sozialversicherungsbeiträge auf Basis des vor der Arbeitszeitreduktion gebührenden Entgelts entstanden ist, abgegolten.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, Sektion III (Arbeitsmarkt)

Zuständigkeit

Arbeitsmarktservice
https://www.ams.at

Voraussetzungen

  • Grundlage für die Auszahlung einer Teilpension - erweiterten Altersteilzeit sind Vereinbarungen zwischen Dienstgeber/-innen und älteren Dienstnehmer/-innen, durch die die Arbeitszeit der Dienstnehmer/-innen auf 40 bis 60 % reduziert wird.
  • Den Dienstnehmer/-innen muss ein Lohnausgleich in Höhe von mindestens 50 % der Differenz zwischen dem der reduzierten Arbeitszeit entsprechenden und dem vor der Herabsetzung gebührenden Entgelt gewährt werden.
  • Darüber hinaus sind vom Dienstgeber / von der Dienstgeberin die Sozialversicherungsbeiträge auf Basis des vor der Herabsetzung der Arbeitszeit gebührenden Entgelts zu entrichten.
  • Weiters muss die Berechnung eines Abfertigungsanspruchs auf der Grundlage der Arbeitszeit vor der Herabsetzung der Normalarbeitszeit vereinbart sein.
  • Zudem müssen die betroffenen Dienstnehmer/-innen die Anspruchsvoraussetzungen für eine Korridorpension erfüllen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Arbeitslosenversicherungsgesetz (AlVG) BGBl. Nr. 609/1977 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Sozialversicherungsleistungen, Ruhe- und Versorgungsbezüge
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1041631

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung