Inhalt

NÖ Anti-Atom-Aktivitäten

Leistungsgegenstand

Im Rahmen der NÖ Anti-Atom-Aktivitäten werden Förderungen für Projekte und Studien vergeben, die die Anti-Atom-Politik des Landes unterstützen, insbesondere für Angelegenheiten im Zusammenhang mit grenznahen Atomanlagen, Kernkraftwerken und Lagern für radioaktive Abfälle, aber auch bei Kooperations- und Informationsprojekten mit den Nachbarländern.

Leistungsgeber

  • Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Finanzen, F1

Zuständigkeit

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Anlagentechnik, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten, Email: post.bd4@noel.gv.at, Tel.-Nr.: 02742-9005/14895

Voraussetzungen

  • Die Durchführbarkeit der Vorhaben muss durch entsprechend personelle, finanzielle und sachliche Voraussetzungen gegeben erscheinen. 
  • Der Förderungswerber/die Förderungswerberin erfüllt die Bedingungen der „Verpflichtungserklärung“.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Die Gewährung der Förderung erfolgt nach Maßgabe der vorhandenen Kreditmittel. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung.

Benötigte Unterlagen

Formloses schriftliches Ansuchen, das folgende Angaben enthalten muss:

  • Antragsteller/in (Name, Geburtsdatum, Adresse, bei juristischen Personen die Rechtsform und vertretungsbefugte Person, Bankdaten)
  • Beschreibung des Vorhabens (Projekttitel, Kurzbeschreibung mit Projektziele bzw. erwartete Auswirkungen des Vorhabens, Projektlaufzeit, Kooperationspartner/in)
  • Kostenberechnungen (allenfalls mit Kostenvoranschlägen)
  • Gesamtkostenaufstellung inkl. allfälliger Eigenleistungen
  • Finanzierungsplan
  • Erklärung, ob und von welchen Stellen und in welcher Höhe weitere
    Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln für das gleiche Vorhaben bereits
    beantragt bzw. erhalten wurden oder noch beantragt werden
  • Angaben, ob die Antragstellerin, der Antragsteller bei der Durchführung des geförderten Projektes vorsteuerabzugsberechtigt ist
  • Behördliche Bewilligungen (nach Erfordernis)

Termine und Fristen

Förderansuchen sind vor Projektbeginn einzureichen

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Privatrechtliche Vereinbarung mit dem Fördernehmer/der Fördernehmerin
Kosten und Zahlungen
  • Nach Prüfung des Antrages und bei Vollständigkeit der Unterlagen sowie positiver Bewertung wird die gewährte Beihilfe auf das Konto des/der Förderwerbenden ausbezahlt, wobei die Auszahlung des Förderbetrages sich nach der Art und Umfang des bewilligten Förderungsvorhabens richtet und nach Maßgabe des Projektfortschrittes auch in Teilbeträgen erfolgen kann.
  • Förderungen, die den Betrag von € 5.000,- nicht übersteigen, werden grundsätzlich erst nach dem vollständigen Nachweis über die widmungsgemäße Verwendung ausbezahlt.
Leistungskontrolle

Die widmungsgemäße Verwendung des Förderbetrages wird durch Vorlage eines Sachberichtes, aus dem die projekt- bzw. plangemäße Umsetzung im Sinne der Einreichunterlagen ersichtlich sein muss, sowie einer Endrechnung mit Originalbelegen (oder rechtlich  gleichwertige elektronische Rechnungen) über die Gesamtkosten mit Zahlungsnachweisen geprüft. Stichprobenartig kann von den Organen der fördernden Stelle oder des NÖ Landesrechnungshofes eine Vorort-Kontrolle durchgeführt werden.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1041391

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung