Förderung Land NÖ; Bewässerungsanlagen

Unterstützung überbetrieblicher bäuerlicher Genossenschaften bei Instandhaltung, Verbesserung und Modifizierung bestehender Bewässerungsanlagen von landwirtschaftlichen Wein-, Obst- und Spezialkulturen zum Ausgleich natürlicher Niederschlagsdefizite sowie als Schutz vor Frostschäden.

Die Förderung bezieht sich konkret auf Investitionsmaßnahmen zur Sicherung einer nachhaltigen Funktionsfähigkeit bestehender Anlagen.

Ziel ist die Stärkung der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit sowie die Verbesserung der bäuerlichen Infrastruktur für eine nachhaltige und effiziente Nutzung der Wasserressourcen.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wasserbau
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
post.wa3@noel.gv.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 01.12.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Rechtsgrundlage

Wasserbautenförderungsgesetz 1985 - WBFG
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

0.035 Mio. Euro

Referenznummer

1041151