Inhalt

Zuschuss des Landes Salzburg zu den Prämienkosten für eine Mehrgefahrenversicherung

Leistungsgegenstand

Es wird ein jährlicher Zuschuss zu den Prämienkosten für Versicherungspolizzen zur Deckung von Verlusten in den Bereichen Grünland, Ackerbau, Dauer- und Spezialkulturen infolge widriger Witterungsverhältnisse gewährt.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Die Abwicklung dieser Förderung erfolgt durch das Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 4: Lebensgrundlagen und Energie, in Zusammenarbeit mit Versicherungsunternehmen, welche Versicherungen zur Deckung von Verlusten infolge widriger Witterungsverhältnisse anbieten.

Amt der Salzburger Landesregierung

Referat 4/08: Ländliche Entwicklung und Bildung

Fanny-von-Lehnertstraße 1

5020 Salzburg

Tel.: 0662/8042-2287

Fax: 0662/8042-3706

E-Mail: laendliche.entwicklung@salzburg.gv.at

Voraussetzungen

a) Förderungswerber:

Als Förderungswerber kommen natürliche und juristische Personen oder Personenvereinigungen, die einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Betriebsstandort in Salzburg haupt- oder nebenberuflich in eigenem Namen und auf eigene Rechnung im Sinne von Anhang I Artikel 2 der Verordnung (EU) Nr. 702/2014 bewirtschaften, in Betracht.

Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des Artikels 2 Nummer 14 der Verordnung (EU) Nr. 702/2014 sowie Gebietskörperschaften und deren Einrichtungen sind von der Förderung ausgeschlossen. Ebenfalls müssen sinngemäß die Bestimmungen des Artikels 1 Absatz 5 derselben Verordnung eingehalten werden.

b) Förderungsvoraussetzungen:

Förderungsvoraussetzung ist der Abschluss einer Versicherung zur Deckung von Verlusten in den Bereichen Grünland, Ackerbau, Dauer- und Spezialkulturen im Sinne von Artikel 28 Absatz 3 Buchstabe b) der Verordnung (EU) 702/2014.

Der Nachweis über den Versicherungsabschluss hat durch die Vorlage eines für das gesamte Förderungsjahr (= Kalenderjahr) gültigen Versicherungsvertrages (Versicherungspolizze) oder durch eine Bestätigung des jeweiligen Versicherungsunternehmens zu erfolgen. Der Nachweis über die für das gesamte Förderungsjahr an das Versicherungsunternehmen bezahlten Versicherungsprämien ist durch Vorlage von Belegen (Zahlungsnachweis und /oder Bestätigung des Versicherungsunternehmens) zu erbringen.

Der Betrag, um den die einzelne Prämie verbilligt wird, ist seitens des Versicherungsunternehmens in der Prämienabrechnung zahlenmäßig auszuweisen.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

Der Antrag auf Förderung ist ein integrierter Bestandteil des Versicherungsvertrages.

Das Versicherungsunternehmen ist verantwortlich für

- die Einholung der Zustimmung des (der) Förderwerbers(in) bezüglich Weitergabe von antragsrelevanten Daten i.S. Pkt. 8 der Richtlinie,

- die Einholung der Verpflichtungserklärung i.S. Pkt. 8 der Richtlinie und für die Rückforderung des Zuschusses bei Nichteinhaltung der Richtlinien,

- die Information des (der) Förderungswerbers(in) bezüglich Rechtsgrundlage der Förderung,

- die Information des (der) Förderungswerbers(in) bezüglich Höhe der Förderung,

- die Ausbezahlung der Zuschüsse an die Förderungswerber in Form einer reduzierten Prämienvorschreibung,

- die Kontrolle der Einhaltung der Bestimmungen der Richtlinie durch den (die) Förderungswerber(in),

- die Bereithaltung der aktuellen Daten über die berechtigten Förderungsnehmer und Übermittlung dieser auf Verlangen durch das Land Salzburg, Abteilung Lebensgrundlagen und Energie.

Termine und Fristen

Die Geltendmachung der Zuschüsse beim Land Salzburg hat durch den Förderwerber oder in dessen Auftrag durch das Versicherungsunternehmen bis zum 30. September jeden Jahres zu erfolgen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.salzburg.gv.at/themen/aw/mehrgefahrenversicherung

Rechtsgrundlage
Richtlinie für die Landesbeihilfe zu den Prämienkosten für eine Mehrgefahrenversicherung
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Art und Ausmaß der Förderung:

Eine Förderung kann in Form eines jährlichen Zuschusses in Höhe von bis zu 25 Prozent der tatsächlich gezahlten jährlichen Versicherungsprämie unter Beachtung der für diese Fördermaßnahme jährlich insgesamt zur Verfügung stehenden Finanzmittel und nach Maßgabe der Förderungsvoraussetzungen gewährt werden. Übersteigt die Summe der beantragten Förderungsmittel die insgesamt zur Verfügung stehenden Finanzmittel, so werden die an die Förderungswerber auszubezahlenden Förderungsmittel aliquot gekürzt.

Die Förderung erfolgt in Form einer jährlichen Reduktion bei der Prämienvorschreibung.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2020

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1040948

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: