Stipendium für Filmschaffende inkl. Wohn- und Arbeitsmöglichkeit in Villach Link zur Förderung

Das Land Kärnten vergibt in Kooperation mit der Stadt Villach an Filmschaffende ein Stipendium inkl. Wohn- u. Arbeitsmöglichkeit. Die Wohnung wird von der Stadt Villach zur Verfügung gestellt. Das Stipendium in der Höhe von € 3.600,- stiftet das Land Kärnten. Neben dem Wohn- und Arbeitsplatz ist vor Ort durch das vorhandene Netzwerk bestmögliche Unterstützung gegeben. Die Ergebnisse, der während des Aufenthalts entstandenen Arbeit, werden im Rahmen des K3 Filmfestivals präsentiert. 

Förderungswürdig sind:

  • die Herstellung eines Kurz-, Dokumentar-, Kunst- oder Animationsfilms und/oder
  • die Erstellung eines Drehbuchs- oder die Entwicklung eines Stoffs (offen für alle Formate)

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst und Kultur
Burggasse 8, 9021 Klagenfurt am Wörthersee
05 0536 34002
abt14.post@ktn.gv.at

Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt in drei Raten zu je € 1.200,-.

Mit der Annahme des Stipendiums verpflichtet sich der/die Stipendienempfänger*in gemäß § 5 Abs. 5 des K-KFördG 2001, das Stipendium widmungsgemäß zu verwenden und spätestens drei Monate nach Ablauf des Stipendiums einen Verwendungs- und Leistungsnachweis (Arbeitsbericht und ggf. Belegexemplar in digitaler Form) an den Förderungsgeber  abt14.kulturstipendien@ktn.gv.at zu übermitteln. Diese Unterlagen dienen als Grundlage zur Überprüfung der widmungsgemäßen Verwendung der gewährten Förderung.

Rechtsgrundlage

Kärntner Kulturförderungsgesetz 2001 - K-KFördG 2001, LGBl, 45/2002 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Wirkungsziele

Bei der Vergabe der Förderung wird eine Ausgewogenheit zwischen Frauen und Männern (50:50) angestrebt.

Referenznummer

1040245