Förderung von Breitband-Hochleistungszugängen für (KMU) Unternehmen im Land Salzburg

Im Rahmen dieser Förderungsaktion unterstützt das Land Salzburg gewerbliche Unternehmen bei Investitionen in Breitbandinfrastrukturen, die den Bereich vom letzten Standort mit LWL-Anbindung (z.B. Vermittlungsstelle) bis zum jeweiligen Betrieb mit Standort in Salzburg beinhalten.

Die Investitionen sind so durchzuführen, dass hinterher auch andere im näheren Umkreis befindliche Unternehmen/Endkunden gegen einen marktübliches Entgelt diese Breitbandinfrastruktur mitnutzen können.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 4 - Lebensgrundlagen und Energie, Referat 20408 - Ländliche Entwicklung und Bildung
laendliche.entwicklung@salzburg.gv.at
https://www.salzburg.gv.at

Nach Herstellung und Abnahme des Endkundenanschlusses sowie Vorliegen der Abschlussrechnung kann spätestens bis 30.06.2021 die Förderabrechnung eingebracht werden.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Rechnungen der getätigten Investitionen inkl. Zahlungsnachweis
  • Detaillierter Leitungsführungsplan

Beim Einreichen der Abrechnungsunterlagen sind Rechnungen samt Zahlungsnachweisen  über die getätigten Investitionen vorzulegen. Zudem erfolgt eine Stichprobenkontrolle vor Ort.

Rechtsgrundlage

Richtlinie des Landes Salzburg für die Förderung von Breitband-Hochleistungszugängen für Unternehmen (FTTH)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1039544