Inhalt

Unterstützung von Junglandwirten bei der Konsolidierung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe

Leistungsgegenstand

Erste Niederlassung durch Übernahme eines ganzen verschuldeten land- und forstwirtschaftlichen Betriebes in das Eigentum aufgrund Erbschaft oder Schenkung bzw. Übergabe unter Lebenden und Aufnahme der Betriebsführung in Verbindung mit der Umsetzung von Konsolidierungsmaßnahmen.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Abteilung II/8

Zuständigkeit

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Abteilung II/8
Stubenring 1
1010 Wien
171100606830
karl.weingartner@bmlrt.gv.at
http://www.bmlrt.gv.at

Voraussetzungen

Bewirtschafter von Betrieben, die nur Waldflächen, nicht jedoch landwirtschaftliche Flächen aufweisen, sind nicht förderbar.

Förderungswerber sind:

  • Natürliche Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung höchstens 40 Jahre alt sind und über die erforderliche berufliche Qualifikation verfügen (Junglandwirte).
  • Eingetragene Personengesellschaften, juristische Personen oder Personenvereinigungen, wenn ein Junglandwirt die langfristige und wirksame Kontrolle über die Betriebsführung des landwirtschaftlichen Betriebs ausübt.

Umfangreiche Förderungsvoraussetzungen sind unter Punkt 10.4 der Sonderrichtlinie genannt, Auflagen unter Punkt 10.5. (Siehe den Link Rechtsgrundlage ).

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Sonderrichtlinie des BMLFUW zur Förderung der Land- und Forstwirtschaft aus nationalen Mitteln
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2021

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1038660

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung